Videos

Sibirien

Videos

Reise nach Oimjakon

Der Journalist Reinhardt Wurzel reiste nach Oimjakon in Sibirien. Viele Stunden verbrachte er in Flugzeug und Auto bis er im kältesten bewohnten Ort der Welt ankam.

Supergekühltes Wasser

Wasser unter null Grad gefriert nicht unbedingt. Ohne Erschütterungen oder feste Inhaltsstoffe bleibt es flüssig. Hier ein kleines Experiment mit diesem "supergekühlten Wasser", das jeder zuhause versuchen kann.

Eisschrank überflüssig

Neben den warmen Wohnräumen haben die Menschen in Sibirien Zimmer, in denen es so kalt ist, dass sie als Eisschrank genutzt werden können.

Experimente in der Kälte

Die Experimente und Spielereien unseres Studiogastes Reinhardt Wurzel mit der unbeschreiblichen sibirischen Kälte. Mit zahlreichen Versuchen macht er den Zuschauern in Deutschland diese klirrende Kälte sichtbar.

Sibirisches Sternenflüstern

Dieses Pänomen hat schon viele Sibirienreisende beeindruckt: Das Geräusch gefrierender Atemluft beim Ausatmen.

Oimjakon – das kälteste Dorf der Welt

Reinhardt Wurzel zeigt Birgit und Dennis, warum das Dorf Oimjakon so kalt ist. Das Phänomen, das dieses sibirische Dorf betrifft heißt: Inversionswetterlage. Die kältere Luft sammelt sich im Tal, darüber liegt eine warme Luftschicht. Die Beiden Schichten bleiben sehr stabil und vermischen sich kaum. Dadurch bildet sich eine Art Kältestausee. Dieses Phänomen sorgt weltweit für Kälterekorde.

Darstellung: