Videos

Jüdisches Leben - Das jüdische Jahr

Videos

Jüdische Speisevorschriften

Zahlreiche religiöse Vorschriften regeln den Alltag eines gläubigen Juden. Das betrifft nicht nur Gebete und Gottesdienste, sondern zum Beispiel auch alles, was man isst oder trinkt. Hier gelten die so genannten "Kaschrut"-Regeln. Sie teilen das Essen in das Koschere und das Unkoschere.

Das Pessach-Fest

Die Flucht aus der ägyptischen Knechtschaft und die anschließende Wanderung ins Gelobte Land waren entscheidende Ereignisse in der Geschichte des jüdischen Volkes. Auf dem Weg nach Kanaan erhielten die Juden von Gott die Zehn Gebote und die Thora, die fünf Bücher Mose. Mit dem Pessach-Fest wird dem so genannten Exodus aus Ägypten jährlich gedacht.

Ein Leben voller Regeln

Was ein Jude essen darf und was nicht, gibt ihm die Tora vor. Auch welches Geschirr er nutzen, wann er arbeiten soll und wann nicht, steht in der hebräischen Bibel.

Die Entstehung von Chanukka

Im 2. Jahrhundert vor Christus haben hellenistische Herrscher in Jerusalem das Sagen. Nach wiederholten Feldzügen und inneren politischen Unruhen kommt es 167 vor Christus zur Eskalation. Der Tempel in Jerusalem wird dem griechischen Gott Zeus geweiht. Zudem bekämpfen die fremden Machthaber die jüdische Religion. Das Lesen der Thora ist, genau wie die Beschneidung, bei Todesstrafe verboten. Unter Führung von Judas Makkabäus proben die Juden schließlich erfolgreich den Aufstand. Seither wird dieser Sieg mit dem Chanukka-Fest gefeiert.

Die jüdische Hochzeitszeremonie

Schließen zwei Juden den Bund fürs Leben, so läuft dies meist nach seit langem gepflegten Traditionen und Ritualen ab. Die Chuppa, ein Baldachin über den Brautleuten, gehört ebenso zur Zeremonie dazu wie das Zertreten eines leeren Glases.

Koscher kochen im jüdischen Restaurant

In der koscheren Küche werden Fleisch und Milchprodukte streng voneinander getrennt, das gilt sowohl für die Zubereitung als auch für den Verzehr. Das Personal muss penibel darauf achten, welche Töpfe, welches Geschirr und Besteck es für die Speisen verwendet.

Stand: 06.12.2013, 16:00

Darstellung: