Wissensfragen

Petersdom

Wissensfragen

Woher stammt der Begriff Gotik und was bedeutet er?

Die Bezeichnung "Gotik" stammt vom Italienischen "gotico", was so viel heiß wie "fremdartig", "barbarisch" und wurde ursprünglich als ein Schimpfwort gebraucht. Ableiten lässt sich dieser Begriff auch von dem Germanenstamm der Goten. Es war der italienische Kunsttheoretiker Giorgio Vasari, der in der Renaissance die Bezeichnung prägte und damit seine geringe Wertschätzung der mittelalterlichen Kunst zum Ausdruck bringen wollte. Er verehrte vielmehr die Kunst der Antike. Biografien, die er über bedeutende Künstler der Renaissance wie Leonardo da Vinci, Michelangelo und Raffael schrieb, zeugen von seiner Vorliebe. Auch wenn die Einschätzung Vasaris heute keine Zustimmung mehr findet, die Bezeichnung Gotik hat sich durchgesetzt.

Ist der Petersdom die größte Kirche der Welt ?

Blick vom Petersdom mit Brunnen auf die beleuchtete Fassade.

Groß - aber auch am größten ?

Ohne Zweifel ist der Petersdom eines der größten sakralen Bauwerke der Welt. Ob er allerdings die größte Kirche der Welt ist, hängt von der Art der Messlatte ab, die man anlegt. Geht es um die Besucher, die der Petersdom fassen kann, dann können sich hinter seinen Fußballstadion-Ausmaßen alle anderen Kirchen verstecken: Mit 60.000 Menschen, die bei einer Messe in ihn hineinpassen, ist er die größte Kirche der Welt.

Ein Platz, der von einer Säulenreihe eingefasst ist. In der Mitte der Säulen erhebt sich eine Kuppel. Über den Platz gehen mehrere Menschen.

Notre-Dame de la Paix: der Petersdom stand Pate

Geht man jedoch von der Grundfläche aus, dann übertrifft die Basilika Notre-Dame de la Paix den Petersdom. Die Kathedrale wurde zwischen 1986 und 1989 in Yamoussoukro, der Hauptstadt der Elfenbeinküste auf Erlass des ersten Präsidenten des Landes gebaut. Ihr Architekt Pierre Fakhoury orientierte sich dabei am Grundriss des Petersdoms. Notre-Dame de la Paix fasst zwar nur 12.000 Menschen, hat aber eine Grundfläche von 30.000 Quadratmetern - fast doppelt so viel wie der Petersdom mit 15.160 Quadratmetern. Auch in der Höhe übertrifft Notre-Dame de la Paix das Wahrzeichen der ewigen Stadt mit 158 Metern zu 132,5 Metern.

Der Kölner Dom ist mit einer Höhe von 157 Metern kleiner als Notre-Dame de la Paix, bietet aber auf seiner Grundfläche von 7914 Quadratmetern 20.000 Menschen Platz. Das höchste Gotteshaus der Welt ist aber das Ulmer Münster mit 161 Metern.

Weiterführende Infos

Autor/in: Beatrix von Kalben

Stand: 30.07.2014, 13:00

Darstellung: