Baumrekorde

Baumstamm

Bäume

Baumrekorde

Groß, klein, dick oder dünn: Jeder Baum ist anders. Nachfolgend findet sich eine Aufstellung der weltweit beeindruckendsten Bäume.

Der höchste Baum der Welt

Ein riesiger Baum von unten fotografiert.

Mammutbäume gehören zu den höchsten Gewächse der Erde

Mit einer Höhe von 132,58 Metern hält ein im 19. Jahrhundert gemessener australischer Rieseneukalyptus den historischen Rekord. Sowohl die Eukalyptusbäume Australiens als auch die nordamerikanischen Mammutbäume der Art "Sequoia sempervirens" können über 100 Meter hoch werden.

In der kalifornischen Küstenregion stehen auch die aktuellen Rekordhalter. Bis 1995 war das mit 112 Metern der "Tall Tree" im Redwood National Park. Dann brach seine Spitze ab und der "National Geographic Society Tree" aus demselben Park rückte auf Platz eins vor.

Neuere Messungen im Park ergaben aber, dass der Küstenmammutbaum "Hyperion" mit 115,5 Meter Wuchshöhe als Rekordhalter gilt.

Der älteste Baum der Welt

Lange Zeit glaubten die Wissenschaftler, dass die nachweislich ältesten Bäume der Welt ebenfalls in Kalifornien stehen, in den White Mountains: die "Bristlecone Pines" oder Grannenkiefern (Pinus aristata). Ihr Holz zeigt etwa 100 Jahresringe auf einem Zentimeter. Der älteste von ihnen heißt "Methuselah" und ist über 4700 Jahre alt.

2012 wurde in der gleichen Region ein Baum entdeckt, der auf ein Alter von 5062 Jahren datiert wurde. Aus Angst vor einem zu großen Besucherandrang bleibt dessen genauer Ort jedoch geheim.

4000 bis 5000 Jahre alt sollen die Tamrit-Zypressen im algerischen Tassiligebirge sein. Hier fehlt aber ebenso der exakte Beweis wie bei einer japanischen Sicheltanne auf der Insel Yakushima, deren Alter auf etwa 7000 Jahre geschätzt wird.

Im Jahr 2008 haben schwedische Forscher jedoch eine kleine Fichte auf dem Berg Fulu im Zentrum des Landes gefunden, die auf ein Alter von 9550 Jahren datiert wird. Man darf gespannt sein, wann der nächste älteste Baum der Welt gefunden wird.

Der mächtigste Baum der Welt

84 Meter Höhe und 31 Meter Umfang – das sind die Maße des etwa 2500 Jahre alten "General Sherman Tree". Mit ungefähr 1500 Kubikmetern Volumen ist er der mächtigste Baum der Welt. Er gehört zur Gattung der "Giant Sequoias" (Sequoiadendron giganteum), auch "Sierra Redwood" genannt.

Der Baum mit dem dicksten Stamm

Er ist weder der älteste noch der höchste Baum der Welt: der "Ahuehuete-Baum" in Santa Maria de Tule im Staat Oaxaca (Mexiko), genannt "El Gigante". 58 Meter Stammesumfang machen ihn zum Spitzenreiter in dieser Disziplin. Es handelt sich dabei um eine Mexikanische Sumpfzypresse (Taxodium macronatum).

Der Baum mit dem ältesten Wurzelsystem

10.500 Jahre alt ist das Wurzelgeflecht der sogenannten "Huon Pine" in Tasmanien – das haben Wissenschaftler herausgefunden. Aus den uralten Wurzeln sprießen immer wieder neue, genetisch identische Kiefern. Die Pflanze klont sich also immer wieder selbst. Die älteste Kiefer darunter ist etwa 2000 Jahre alt. Diesen Trick nutzen vor allem viele sehr alte Pflanzen.

Im Jahr 2009 haben kalifornische Wissenschaftler einen Busch gefunden, der sich seit 13.000 Jahren selbst klont. Er stammt also noch aus der letzten Eiszeit. Mittlerweile hat sich der Jurupa-Eiche getaufte Busch an die sengende Hitze Kaliforniens gewöhnt und sich dementsprechend angepasst. Genug Zeit dazu hatte er ja.

Autoren: Rita Gudermann/Tobias Aufmkolk

Stand: 20.09.2016, 17:31

Darstellung: