Lydia Möcklinghoff

Lydia Möcklinghoff

Zu Gast im Studio

Lydia Möcklinghoff

"Ameisenbären sind nicht die hellsten Kerzen auf der Torte", sagt Lydia Möcklinghoff. Die Biologin nahm während ihres Studiums zufällig an einer Reise nach Südamerika teil und fand in den Ameisenbären ihren Lebenstraum. Inzwischen ist sie weltweit die Einzige, die das Säugetier erforscht.

Lydia Möcklinghoff ist weltweit die Einzige, die das Säugetier erforscht. Ihre Doktorarbeit schreibt sie am Zoologischen Forschungsmuseum A. Koenig in Bonn.

Um ihre Forschungsreisen in den brasilianischen Regenwald – die Heimat der Ameisenbären – zu finanzieren, nimmt Möcklinghoff regelmäßig an Science Slams teil. Außerdem veranstaltet sie Lesungen mit Musik und Fragerunden, bei denen sie aus ihren eigenen Büchern vorliest.

Für ihr neuestes Forschungsprojekt hat sie die Ameisenbären mit GPS-Sendern ausgestattet und will nun mehr über das Aktivitätsmuster der Tiere erfahren.

Stand: 21.12.2016, 13:00

Darstellung: