Landflucht - warum unsere Dörfer sterben

Landflucht - warum unsere Dörfer sterben

11.01.2017 | 59:02 Min. | SWR

Natur, Ruhe, ein bisschen heile Welt: Viele gestresste Großstädter sehnen sich nach einem idyllischen Leben auf dem Land. Doch die Realität dort sieht oft anders aus: Viele Dörfer verwaisen und sind in ihrer Existenz bedroht. Häuser stehen leer, Läden, Schulen und Arztpraxen schließen. Ganze Landstriche sterben aus. Zugleich können die Städte die vielen Zuzügler nicht mehr aufnehmen. Wohnungsnot und überteuerte Mieten erwarten diejenigen, die in die Städte ziehen. Lässt sich dieser Trend noch stoppen?

Darstellung: