Planet Wissen: Leben mit Multipler Sklerose

Planet Wissen: Leben mit Multipler Sklerose

11.12.2014 | 58:22 Min. | WDR

Sven Böttcher ging eigentlich nur wegen kalter Füße zum Arzt. Das ist sicher nur eine Erkältung, nahm er an. Die Diagnose: Multiple Sklerose. Er baute immer mehr ab. Daran musste er was ändern. Er stellte sein Leben auf den Kopf. Mit Erfolg: Heute ist er schubfrei. Er arbeitet wieder und hilft anderen, mit der Diagnose umzugehen. Multiple Sklerose ist nicht das Ende des Lebens, sagt Böttcher.

Download

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Sie sind schlauer als Spam-Automaten. Bitte antworten Sie auf folgende Frage:

Welche Zahl kommt nach 1, 2, 3?

Warum stellt Planet Wissen diese Fragen?

3 Kommentare

Neuester Kommentar von "carla kolumna", 07.05.2017, 23:31 Uhr:

Alles schön und gut. Geht nur leider nicht allen MS Betroffenen so gut. Wirft doch ein etwas falsches Bild und gibt vor allem an, dass Patienten ja selbst so viel tun könnten. Schade, heißt anders herum auch, wenns dir nicht gut geht trotz MS, bist du selbst Schuld....

Kommentar von "Carla Gaber", 14.07.2016, 18:32 Uhr:

Selbst MS krank seit 17 Jahren, nie aufgegeben nie akzeptiert MS=Rollestuhl, nicht mit mir. Alles gemacht, jeder Sorte Interferon, nicht geholfen, außer weg vom Stress, inklusive Arbeit und viel änder Stress Faktoren. Jetz durch wie ich es sag "wunderpille" Gylenia, seit 7 Jahren kein Schub, klar sind Beschränkungen da aber muss man durch . No way ??

Kommentar von "Gertrud Höpfl", 05.06.2016, 20:22 Uhr:

tolle, beeindruckende Sendung

Darstellung: