Der Muttermythos im Wandel der Zeit

Der Muttermythos im Wandel der Zeit

03:48 Min.

Unser noch heute weit verbreitetes Mutterbild ist gar nicht so alt: Mitte des 18. Jahrhunderts prägte Jean-Jacques Rousseau die Vorstellung, dass Frauen nur als Mütter wirklich vollkommen sind. Seine These: Wenn eine Frau ein Kind hat, konzentriert sie sich auf die Erziehung und kann so keinen anderen Mann mehr verführen. Zuvor mussten Mütter oft direkt nach der Geburt wieder auf dem Feld arbeiten.

Darstellung: