Bundestag

Bundestag

Planet Wissen vor Ort

Die Mannschaft von Planet Wissen in einem Fraktionsraum der CDU/CSU.

Das "Basecamp" des Teams am Morgen unseres Drehs - Garderobe, Maske, Kameralager - alles in einem - und das in den Fraktionsräumen der CDU/CSU.

Das "Basecamp" des Teams am Morgen unseres Drehs - Garderobe, Maske, Kameralager - alles in einem - und das in den Fraktionsräumen der CDU/CSU.

Alt und Neu: Nach dem Umbau des Reichstagsgebäudes in den 1990er Jahren durch den englischen Architekten Sir Norman Foster bilden der historische Bau und die modernen Elemente - allen voran die Kuppel - einen reizvollen Kontrast.

Die Kuppel: Ein Wahrzeichen von Berlin. Lange Zeit war umstritten, ob das Reichstagsgebäude überhaupt wieder eine Kuppel erhalten sollte. Heute ist gerade sie mit drei Millionen Besuchern jährlich eine der touristischen Attraktionen.

Beleuchtung und Entlüftung: Der Spiegeltrichter (Konus) in der Kuppel lenkt mit Hilfe von 360 verstellbaren Einzelspiegeln diffuses Tageslicht in den zehn Meter tiefer gelegenen Plenarsaal. Zusätzlich sorgt er für die Abfuhr verbrauchter Luft aus dem Plenarsaal.

Europaflagge: Seit dem 09. Mai 2011 weht die Europaflagge dauerhaft auf dem Südostturm des Reichstagsgebäudes. Sie soll das Selbstverständnis des Deutschen Bundestages ausdrücken, "verantwortungsvoller Gestalter und kritischer Begleiter der europäischen Einigung zu sein." (Dr. Norbert Lammert)

Kunst vorm Bau: Ein Teil der Rasenfläche vor dem Reichstag ist mit Buchsbäumen wie eine Skulptur gestaltet. Es ist allerdings Kunst zum Anfassen: Man kann durch sie hindurch flanieren. Überhaupt ist der Rasen vor dem Reichstag im Sommer für Berliner wie für Touristen ein beliebter Ruheplatz.

Monumental: Die zentrale Halle des Paul-Löbe-Hauses. Das nach dem letzten demokratischen Reichstagspräsidenten benannte Haus beherbergt neben vielen Abgeordnetenbüros auch die Räume für die Arbeit der Ausschüsse: Büros, Sekretariate und Sitzungssäle.

Band des Bundes: Blick vom Paul-Löbe-Haus auf das Bundeskanzleramt. Zusammen mit dem Marie-Elisabeth-Lüders-Haus bilden alle drei Gebäude zusammen das 900 Meter lange "Band des Bundes".

Kunst im Bau: Im Untergeschoss des Reichstagsgebäudes befindet sich eines von vielen Kunstwerken des Bundestages: das "Archiv der Deutschen Abgeordneten" von Christian Boltanski. Das symbolische Archiv besteht aus ungefähr 5.000 Metallkästen mit den Namen aller Abgeordneten, die von 1919 bis 1999 demokratisch ins Parlament gewählt wurden.

Untertunnelungen I: Zwischen dem Reichstagsgebäude und dem ehemaligen Palais des Reichstagspräsidenten gab es einen Versorgungstunnel. Durch ihn sollen die Brandstifter, die am 28. Februar 1933 den Reichstag anzündeten, gekommen sein. Heute ist ein Teil dieses Ganges im Durchgang zwischen Reichstagsgebäude und Jakob-Kaiser-Haus aufgestellt.

Untertunnelungen II: Einige Gebäude des Bundestages sind auch heute nicht nur durch Brücken, sondern auch durch Tunnel miteinander verbunden. Dies zum Beispiel ist der Tunnel zwischen Reichstagsgebäude und Paul-Löbe-Haus.

Repräsentativ: Das Planet Wissen Team im Empfangssaal für Gäste des Bundestagspräsidenten.

Stand: 20.08.2018, 09:08 Uhr

Darstellung: