Silvia Sommerlath – Königin von Schweden

Das schwedische Königspaar Silvia und Carl Gustav

Geschichte des Adels

Silvia Sommerlath – Königin von Schweden

Von Christine Rolzhäuser

Es war einmal eine Kaufmannstochter aus Heidelberg. Sie war nicht nur schön, sondern auch fleißig... So könnte ein Märchen aus der Feder der Gebrüder Grimm anfangen. Silvia Sommerlath spielt darin die Hauptrolle.

Sprachen, Sprachen, Sprachen

Silvia Renate Sommerlath wird am 23. Dezember 1943 in Heidelberg geboren. Aufgewachsen ist sie allerdings in Brasilien. Dort war ihr Vater, Walter Sommerlath, Direktor eines Stahlwerks. Ihre Mutter entstammt einem spanischen Adelsgeschlecht. Silvia Sommerlath ist damit die Mehrsprachigkeit in die Wiege gelegt.

Als sie 14 Jahre alt ist, kehrt die Familie nach Deutschland zurück. Nach dem Abitur studiert sie Sprachen und wird Dolmetscherin. Man kann sich mit ihr außer auf Deutsch auf sechs weiteren Sprachen unterhalten: Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch und Schwedisch.

Silvia von Schweden lächelt in die Kamera. Sie trägt ein gelbes Kostüm und einen passenden Hut.

Silvia von Schweden

In München funkte es

Für die Olympischen Spiele im Sommer 1972 in München wird Silvia Sommerlath als Chef-Hostess und Dolmetscherin verpflichtet.

Ihre Aufgabe ist die Betreuung der VIPs: Bundeskanzler Willy Brandt, der englische Premier Edward Heath, Gracia Patricia und Fürst Rainier von Monaco und Carl XVI. Gustaf, der Kronprinz von Schweden.

Zwischen ihm und Silvia Sommerlath funkt es in München kräftig. Ein Jahr später wird aus dem Kronprinz ein König und weitere drei Jahre später aus der Bürgerlichen Silvia Renate Sommerlath eine Königin. Am 19. Juni 1976 heiraten Silvia Sommerlath und König Carl XVI. Gustaf von Schweden.

Silvia ist erst die dritte Bürgerliche auf dem schwedischen Königsthron. Nach schwedischem Recht verliert ein Kronprinz durch eine bürgerliche Heirat seinen Anspruch auf den Thron.

Ein regierender schwedischer König dagegen darf auch bürgerlich heiraten. Deshalb wurde die Beziehung zunächst auch geheim gehalten.

Das offizielle Hochzeitsfoto von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia

Das offizielle Hochzeitsfoto von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia

Enormes soziales Engagement

Königin Silvia, Mutter dreier erwachsener Kinder, ist Schirmherrin zahlreicher wohltätiger Organisationen. Dabei liegen ihr besonders Kinder am Herzen. Sie kämpft vor allem gegen deren Ausbeutung, Vergewaltigung und Rechtelosigkeit – nicht nur in der Dritten Welt.

Ihr enormes soziales Engagement soll sie einmal so begründet haben: "Es schnürt einem das Herz ab, wenn man erfährt, dass ein Kind einen Hund um seine Hütte beneidet, weil dieser ein Dach über dem Kopf hat. Das ist fast unerträglich." Königin Silvia gilt in der schwedischen Bevölkerung als sehr beliebt.

Stand: 06.12.2017, 15:25

Darstellung: