Videos

Geschichte der Menschenrechte

Videos

WissenPlus: Die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse

Die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse 01:45 Min. Verfügbar bis 11.11.2021

Nach dem 2. Weltkrieg beginnen im November 1945 in Nürnberg vor dem Internationalen Gerichtshof die Nürnberger Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher des Nazi-Regimes. Darunter Reichsmarschall Hermann Göring und Hitlers Stellvertreter Rudolf Heß. Zum ersten Mal in der Geschichte werden auch diese Menschen vor Gericht gestellt, die die Menschrechtsverbrechen befohlen haben.

Film: Teufelskreis Armut

Teufelskreis Armut 01:41 Min. Verfügbar bis 11.11.2021

Für viele Menschen sind die Menschenrechte oft unerreichbar, weil sie arm sind. Schon das elementarste Recht auf Nahrung wird verletzt. Sie hungern. Viele Kinder müssen arbeiten um zu überleben und können nicht zur Schule gehen. Als Slumbewohner bekommen sie keine Papiere. Ohne Papiere findet man unter anderem keine Wohnung, kann seine Rechte nicht einfordern und man kann nicht zu Wahl gehen.

Kriegsverbrechen gegen Frauen

Kriegsverbrechen gegen Frauen 01:36 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Schon in Bosnien hatten die Medica-Frauen Daten und Fakten für eventuelle Kriegsverbrecherprozesse dokumentiert. Zu dem Zeitpunkt wurden Vergewaltigungen im Krieg zwar als verachtenswerte Taten, aber nicht ausdrücklich als Kriegsverbrechen eingestuft. Das sollte sich erst langsam ändern.

Zivilcourage

Mahatma Gandhi, die Geschwister Scholl, Martin Luther King – Menschen wie diese haben die Welt verändert, weil sie sich für die Rechte anderer eingesetzt haben. Sie zeigten Zivilcourage, das heißt, sie setzten sich für etwas ein, ohne ans eigene Wohl zu denken.

Darstellung: