Bildungsprojekte gegen Vorurteile und Hass

Jugendliche

Gewalt

Bildungsprojekte gegen Vorurteile und Hass

Von Julia Fritzsche

Viele Initiativen in Deutschland versuchen, Vorurteile und Hass im und außerhalb des Netzes abzubauen, so auch der Verein "cultures interactive". Mit kulturpädagogischen Methoden – über Musik und Tanz – sollen hier Jugendliche für ein vorurteilsfreies, interkulturelles Leben gewonnen werden.

"culture interactive" – mit Kunstprojekten Vorurteile abbauen

Hip-Hop, Rap oder Breakdance – das ist klassische Jugendkultur, mit der viele Erwachsene oder Eltern wenig anfangen können, Jugendliche dafür umso mehr. Ein idealer Rhamen also für kulturelle Bildung.

Der Verein "cultures interactive" möchte mit unterschiedlichen Kunst-Projekten Vorurteile abbauen und Rassismus bekämpfen. Die Kunst hilft den Jugendlichen, sich selbst auszudrücken, selbstbewusst zu werden und sich mit jungen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen auszutauschen.

Auch über Sport, zum Beispiel in Skateboard-Wettkämpfen nur für Mädchen und junge Frauen, soll gezeigt werden, dass Vorurteile oft nicht stimmen. Anti-Rassismustrainings, inklusive Gruppen von behinderten und nicht-behinderten Jugendlichen und Workshops gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gehören auch mit zum Programm des Vereins, der bundesweit aufgestellt ist.

"cultures interactive ermöglicht bundesweit jugendgerechte Diskussionen und hilft engagierten Jugendlichen menschenverachtenden Haltungen zu widersprechen." Website cultures interactive

Multiplikatoren-Weiterbildung

Ein großes Feld für "cultures interactive" ist auch die Multiplikatoren-Fortbildung. In unterschiedlichen Projekten sollen zum Beispiel Sozialpädagogen lernen, ihren Blick zu schärfen für Rechtsextremismus, politische Bildung und Diskriminierungsformen. Auch Studierende werden dabei angesprochen, immer mit dem Ziel, die Zivilgesellschaft zu stärken und das Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft zu ermöglichen und lebenswert zu gestalten.

Weitere Initiativen gegen Hass – nicht nur im Netz:

  • Gewaltakademie Villigst – Antigewalttrainings organisiert von der Evangelischen Kirche von Westfalen.
  • Schule ohne Rassismus – Ein Projekt von Schüler_innen für Schüler_innen, um das Klima in Schulen so zu gestalten, dass kein Platz für Diskriminierung, Mobbing oder Gewalt bleibt.
  • No Hate Speech – Hilfe gegen Hate-Speech im Netz.
  • Netz gegen Nazis – Initiative gegen Rechstradikalismus im Netz und außerhalb. Viele Infos zu aktuellen Entwicklungen.

Stand: 24.07.2018, 15:00

Darstellung: