Videos

Meereswellen

Videos

Begegnung mit der Monsterwelle

Begegnung mit der Monsterwelle Planet Wissen 04.10.2018 04:48 Min. Verfügbar bis 04.10.2023 WDR

Am 12. Dezember 1978 verschwindet der Superfrachter "München" nördlich der Azoren während eines Orkans plötzlich vom Radar. Heute wissen wir: Eine Monsterwelle muss für den Untergang verantwortlich gewesen sein. Doch 1978 gehörten Monsterwellen noch zum Seemannsgarn.

Seenotretter in Seenot

Seenotretter in Seenot Planet Wissen 04.10.2018 05:19 Min. Verfügbar bis 04.10.2023 WDR

Eine riesige Wand aus Wasser, die auf das Schiff zukommt: Die Besatzung des Seenotkreuzers Alfried Krupp musste das in einem Sturm im Januar 1995 erleben – mit tragischem Ausgang. Nicht alle Retter überlebten den Einsatz.

Tsunamis in der Nordsee

Tsunamis in der Nordsee Planet Wissen 04.10.2018 04:00 Min. Verfügbar bis 04.10.2023 WDR

Tsunamis entstehen durch Seebeben, unterseeische Vulkaneruptionen oder Abbrüche an Kontinentalhängen. Das alles kommt in der Nordsee eigentlich nicht vor. Doch Berichte von Fischern im Juni 1858 geben Rätsel auf.

Energie aus Wellenkraftwerken

Energie aus Wellenkraftwerken Planet Wissen 04.10.2018 02:24 Min. Verfügbar bis 04.10.2023 WDR

Seit langer Zeit versuchen Wissenschaftler, die Kraft der Wellen zur Energiegewinnung zu nutzen. Bisher hat kein Konzept richtig überzeugt. Forscher tüfteln jedoch unermüdlich weiter an einer Lösung.

Die Monsterwellen von Nazaré

Die Monsterwellen von Nazaré Planet Wissen 04.10.2018 05:14 Min. Verfügbar bis 04.10.2023 WDR

Eine ganz besondere Art von Wellenenergie nutzen die Surfer. Sie lassen sich von den Wassermassen anschieben und rasen die riesigen Wasserberge herunter. In Portugal gibt es einen Ort mit rekordverdächtigen Wellen. Die einheimischen Fischer nennen sie "Witwenmacher", für die Surfer sind sie der ultimative Kick.

Frühwarnsysteme können Katastrophen verhindern

Frühwarnsysteme können Katastrophen verhindern 02:45 Min. Verfügbar bis 08.12.2020

Nach der Tsunami-Katastrophe im Indischen Ozean 2004 war klar: Um die Bevölkerung in Zukunft vor den Riesenwellen zu schützen, muss sie früher und präziser gewarnt werden. Der Physiker Jörn Lauterjung war maßgeblich an der Entwicklung eines solchen Frühwarnsystems beteiligt. Es ist seit 2007 im Indischen Ozean im Einsatz und hat seitdem noch keinen Tsunami übersehen.

Meeresboden in Bewegung

Meeresboden in Bewegung Planet Wissen 14.06.2018 05:12 Min. Verfügbar bis 14.06.2023 ARD-alpha

Im Mittelmeer stoßen mehrere Erdplatten aneinander. Der Crash der Kontinente hat die Erdkruste hier in viele einzelne Teile zerbrochen. Ozeanforscher haben den Meeresboden erkundet und Beweise für eine aktive Plattengrenze gefunden. Das bedeutet: Erdbebengefahr.

Tsunami-Gefahr am Ätna

Tsunami-Gefahr am Ätna Planet Wissen 14.06.2018 06:40 Min. Verfügbar bis 14.06.2023 ARD-alpha

Der Ätna ist der größte und aktivste Vulkan Europas. Der Osthang des Vulkans gilt als instabil und rutscht Richtung Meer ab und könnte einen Tsunami auslösen. Neben den Eruptionen ist das die größte Gefahr, die vom Ätna ausgeht.

Welle ist nicht gleich Welle

Welle ist nicht gleich Welle 02:26 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Die WDR-Sendung "Quarks & Co" verdeutlicht, dass nicht alle Wellen vom Wind erzeugt werden. Auch Ebbe und Flut sind eine Wellenform. Und manche Wellen sind so groß, dass sie mit dem bloßen Auge nicht wahrnehmbar sind und nur per Satellit beobachtet werden können.

Darstellung: