Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe

Zu Gast im Studio

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe

Nach dem Tod seines Vaters trat Alexander Prinz zu Schaumburg-Lippe 2003 das Familienerbe an. Seitdem nennt er sich der Familientradition folgend Fürst zu Schaumburg-Lippe.

Der Fürst ist für die private Vermögensverwaltung der Familie verantwortlich. Darunter fällt vor allem der Erhalt der Baudenkmäler, allen voran der Familienstammsitz Schloss Bückeburg.

Allein mit Eintrittsgeldern ist der bauliche Unterhalt des Schlosses nicht zu finanzieren. Deshalb macht Fürst Alexander das Schloss seit vielen Jahren im Rahmen von kulturellen Veranstaltungen der Öffentlichkeit zugänglich.

Stand: 31.01.2017, 13:42

Darstellung: