Links & Literatur

Links & Literatur

Links

Bundesregierung: Armuts- und Reichtumsbericht 2013

Der vierte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung wurde 2013 veröffentlicht. Zu den Themen gehören die Verteilung von Privatvermögen, Arbeitslosigkeit und Beschäftigung, Wohnungslosigkeit oder die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Alle Fakten wurden in Form von Zahlen, Grafiken und Texten zusammengetragen. Auf dieser Webseite können Sie sich den kompletten Bericht downloaden.

Kinderarmut in Deutschland im Überblick

Die Deutschland-Karte der Hans-Böckler-Stiftung zur Armutsgefährdung für Kinder- und Jugendliche von 2014 zeigt deutliche regionale Unterschiede. Wo das Verarmungsrisiko am höchsten ist, darüber gibt eine Studie von Helge Baumann und Eric Seils im WSI Report 11, vom Januar 2014 Auskunft. Eine Karte im Überblick:

Patenschaften gegen Kinderarmut

Neben der materiellen Armut leiden bedürftige Kinder- und Jugendlich am meisten unter der emotionalen Armut in der sie häufig aufwachsen. Wer sich aktiv in Form einer Patenschaft für arme Kinder engagieren möchte, hat über die Plattform „Aktivpaten“ des Patenschaften-Aktiv e.V.s die Möglichkeit, eine Organisation und Ansprechpartner in der Nähe des eigenen Wohnorts zu finden. Ob Hausaufgabenhilfe, Unterstützung bei Alltagsproblemen oder regelmäßige Ausflüge, ob als Leihoma, Mentor oder Familienpate, über 17.000 Projekte in Deutschland warten darauf, engagierte Helfer zu finden.

Gegen Kinderarmut

Ziel des gemeinnützigen Vereins „Gegen Kinderarmut e.V.“ ist mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf ein zunehmendes soziales Problem aufmerksam zu machen und Netzwerke aufzubauen. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung und Förderungen von Kindern- und Jugendlichen, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft in Brennpunkten leben. Schirmherrin des Vereins ist Nina Hagen.

Datenreport 2014

Noch nie gab es so viele Erwerbstätige wie gegenwärtig in Deutschland. Dennoch sind heute mehr Menschen von Armut bedroht oder betroffen als jemals zuvor. Unter den jungen Erwachsenen (18 bis 24 Jahre) gilt jeder fünfte inzwischen als armutsgefährdet. Dieses Bild zeichnet der "Datenreport 2014“, der zum sechsten Mal vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegeben wurde. Statistiker und Sozialforscher haben darin Zahlen und Befunde zu wichtigen Lebensbereichen zusammengestellt.

Straßenkinder in Berlin

Eines der größten gesellschaftlichen Probleme der Gegenwart sind Kinder und Jugendliche, die ohne soziale Bindungen aufwachsen: verlorene Kinder. Davon zeugt die unverändert hohe Zahl der Straßenkinder in Deutschland. Bis zu 2500 Kinder und Jugendliche geraten in Deutschland jährlich auf die Straße. Wahrscheinlich ist aber, dass die Dunkelziffer wesentlich höher ist. Strassenkinder e.V. kümmert sich um Kinder, die in Berlin auf der Strasse leben, kocht für sie warmes Essen, hört ihnen zu und berät sie.

Kinder- und Jugendhaus Bolle

In Berlin leben 34,3% aller Kinder in Hartz-IV-Haushalten. Berlin ist damit trauriger Spitzenreiter der deutschen Bundesländer. Der Stadtteil Marzahn-Hellersdorf steht mit seinen 250.000 Einwohnern, bezogen auf das Niveau der Arbeitslosigkeit, an erster Stelle aller Berliner Bezirke. Von der Armut am stärksten betroffen sind die Kinder. Um ihnen zu helfen, eröffnete Eckhard Baumann im April 2010 das „Kinder- und Jugendhaus Bolle“. Täglich werden hier bis zu 100 Kinder und Jugendliche betreut.

Literatur

Beate Dölling, (Hrsg.)Bernd Siegelkow, Wolfgang Büscher
Du bist sowas von Raus! Echte Geschichten aus der Arche
Gabriel Verlag
2013
Stuttgart
ISBN 978-3-522-30354-5
Stell dir vor, dich hat noch nie jemand liebevoll in den Arm genommen, noch nicht einmal deine Eltern. Oder du wünschst dir nichts sehnlicher, als ein einziges Mal friedlich mit der ganzen Familie an einem Tisch zu sitzen. Oder endlich einmal deinen Geburtstag zu feiern. Das gibt es nicht, sagst du? Beate Dölling erzählt genau davon. Echte Schicksale von jungen Menschen, die so einen Teufelskreis der Hoffnungslosigkeit durchbrochen haben - aus eigener Kraft, mit Unterstützung von Freunden, Lehrern oder Mitarbeitern der Arche. Geschichten, die dich bewegen und nicht mehr loslassen, empfohlen vom Arche-Botschafter Lukas Podolski.

Autorin der Sendung: Alicia Rust

Stand: 17.12.2014, 12:00

Darstellung: