Menü zum Nachkochen

Das Kantinenteam bei der Zubereitung der Hauptspeise

Rezepte aus der Sendung

Menü zum Nachkochen

Ihnen hat das Drei-Gänge-Menü aus der Sendung gefallen? Hier gibt's die Rezepte von unserem Kantinenchef Kouamé Bini aus dem WDR-Studio Dortmund zum Nachkochen!

Vorspeise: Süßkartoffel-Kokos-Curry-Ingwer-Suppe

Zutaten für 4-6 Personen

  • 500 g Möhren
  • 250 g Süßkartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 300 ml Kokosmilch
  • 300 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel Ingwerpulver
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Salz und ggf. Pfeffer, wenn es pikant sein soll

Zubereitung

Möhren, Süßkartoffeln und Zwiebel schälen und waschen. Die Möhren und Süßkartoffeln in große Würfel, die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. In einem Topf das Olivenöl erhitzen. Anschließend die Zwiebelwürfel dazugeben und bei geringer Hitze dünsten.

Porträtfoto von Kouamé Bini

Der Kantinenchef des WDR-Studios Dortmund: Kouamé Bini

Danach die Möhren und Süßkartoffeln dazugeben und mit der Kokosmilch und der Brühe durchziehen. Die Gewürze zugeben und circa 30 Minuten kochen lassen. Das Gemüse sollte weichgekocht sein.

Kurz vor dem Servieren die Suppe im Mixer pürieren und bei Bedarf noch nachwürzen.

Hauptspeise: Gebratenes Fasanenbrustfilet mit Chicorée-Füllung, dazu Rosenkohl-Walnuss-Gemüse & Bratkartoffeln

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Fasanenbrustfilets
  • 1 Schalotte
  • 500 g Rosenkohlblätter
  • 100 g Walnüsse
  • 2 Esslöffel Walnussöl
  • 4 Stücke Chicorée
  • Kartoffeln
  • 1 Zitrone
  • Butter
  • Knoblauch
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer
  • Weißwein
  • Wacholderbeeren
  • Hühnerbrühe
  • Schweinenetz oder Alufolie

Zubereitung

Wichtig: Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Fasanenbrustfilets längs halbieren, aufklappen und sanft flach klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Chicorée kreuzweise und den Stiel einfach anschneiden. In einem Topf zusammen mit Butter, Muskat, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Zitrone sowie einem halben Liter Wasser kochen. Nach 20 Minuten den Chicorée entnehmen, gut abtropfen und kalt werden lassen.

Anschließend den abgedrückten Chicorée in das aufgeklappte Filet legen. Fest aufrollen und entweder mit Alufolie oder einem Schweinenetz gut verschließen.

In einer Pfanne Butter anbräunen und das Filet mit der Folie oder dem Netz hineinlegen. Jede Seite zwei bis drei Minuten anbraten.

Danach in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 bis 15 Minuten weiterbacken.

Leckeres Fasanenbrustfilet

Kreation unseres Kantinenchefs

Bini rühr die Soße an

Zutaten für die Soße: Weißwein, Wacholderbeeren, Hühnerbrühe

Zutaten für die Soße: Weißwein, Wacholderbeeren, Hühnerbrühe

Dekoration: Kantinenchef Bini bestreicht die Teller mit Balsamico-Dressing

Letzter Schritt: Bini richtet das Fasanenfilet auf dem Teller an

Et voilà: Fertig ist die Hauptspeise


Für die Soße: Die Pfanne, in der noch die restliche Butter ist, mit Weißwein ablöschen und die Wacholderbeeren hinzugeben. Etwas Luft heranlassen. Anschließend die Brühe hinzugeben und drei bis fünf Minuten kochen lassen. Vor dem Servieren Butter unterheben.

Für die Beilagen Kartoffeln kochen und in einer Pfanne anbraten. Schalotten klein schneiden und in einer separaten Pfanne mit Butter anschwitzen.

Wenn die Stückchen glasig werden, die Rosenkohlblätter hinzugeben. Rühren, bis das Gemüse bissfest wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Walnüsse in kleine Stückchen hacken und zusammen mit dem Walnussöl dazugeben.

Serviert wird die Hauptspeise, in dem sie auf einem Teller speziell angerichtet wird: In die Mitte kommt der Rosenkohl in Form eines Bouquets. Die Bratkartoffeln werden ringsrum angeordnet. Die Filets schräg halbieren und auf das Bouquet in der Mitte setzen. Zum Schluss die Soße darüber geben. Fertig!

Dessert: Pfirsich Melba mit Vanilleeis, Himbeersauce & gerösteten Mandeln

Zutaten für 4 Personen

  • 4 ganze Pfirsiche (nicht zu reif)
  • ca. ¼ l Vanilleeis
  • 200 g Zucker
  • 6 Esslöffel Himbeersauce oder Himbeerkonfitüre
  • 40 cl Schlagsahne
  • 1 Vanilleschote
  • 20 g geschälte Mandeln

Zubereitung

Wichtig: Vorab vier Dessertschälchen ins Tiefkühlfach stellen.

Die ganze Pfirsiche in kochendem Wasser eine Minute ziehen lassen. Anschließend herausnehmen und schälen und in Hälften schneiden. Den Kern entfernen.

Für den Vanillesirup die Vanilleschote halbieren und das Mark mit einem Teelöffel herauskratzen. Dreiviertel Liter Wasser in einen Topf geben, mit dem Zucker und dem Vanillemark aufkochen und danach zehn Minuten mit den Pfirsichhälften köcheln lassen.

Den Topf zum Abkühlen neben die Herdplatte stellen.

Die Himbeersauce mit sechs Esslöffel Wasser in einen flachen Topf geben und erhitzen. Dabei rühren, bis das Wasser sich mit der Himbeersauce vermischt hat. Danach erkalten lassen.

Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne anrösten.

In die gekühlten Schälchen aus dem Tiefkühlfach jeweils eine Pfirsichhälfte legen, mit einer Kugel Vanilleeis füllen und mit der anderen Pfirsichhälfte abdecken. Den Pfirsich mit der erkalteten Himbeersauce übergießen und mit Hilfe eines Spritzbeutels die Schlagsahne garnieren. Danach die gerösteten Mandeln darüber streuen.

Guten Appetit!

Stand: 12.04.2017, 08:51

Darstellung: