Thomas Vordermayer

Thomas Vordermayer

Zu Gast im Studio

Thomas Vordermayer

Der Historiker hat drei Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Neuauflage von "Mein Kampf" gearbeitet – von 2012 bis 2015.

Die kommentierte, kritische Edition von "Mein Kampf" sollte unbedingt bis Ende 2015 fertig sein. Der Grund: Zu diesem Zeitpunkt – 70 Jahre nach Hitlers Todesjahr – liefen die Urheberrechte des Freistaates Bayern an dem Buch aus. Der Zeitdruck sei extrem gewesen, sagt Thomas Vordermayer. Denn die Historiker hatten sich für ein sehr aufwendiges Kommentierungsverfahren entschieden.

Trotz aller Aufregung um die Neuerscheinung betont Vordermayer die Bedeutung der kritischen Edition. Sie solle Hitlers Text dekonstruieren und quasi ein "Gegengift" sein. Denn die unkommentierte historische Auflage sei ja schließlich zum Beispiel in Antiquariaten ohne große Probleme zu bekommen.

Stand: 21.12.2016, 14:00

Darstellung: