Links

Mehr zur Sendung "Mücken-Alarm! Drohen Tropenkrankheiten?"

Links

Tipps aus der Sendung

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Am Bernhard-Nocht-Institut werden mit Viren infizierte Stechmücken untersucht, die tropische Krankheiten verursachen können. Im Fokus: neben der Anopheles-Mücke auch die Asiatische Tigermücke oder die Japanische Buschmücke. Immer mehr exotische Mücken werden bei uns eingeschleppt und könnten künftig möglicherweise Tropenkrankheiten verursachen.

Die Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage e.V.  / KABS

Wer mehr zu den Themen exotische Stechmücken, Schnakenbekämpfung am Oberrhein oder zur Biologie der Stechmücken wissen möchte, bekommt auf den Webseiten der KABS viele nützliche Informationen. Hier gibt es auch Tipps zur Vermeidung einer Stechmückenplage im eigenen Garten. 

Der Mückenatlas

Wer sich am Citizen-Science-Projekt "Mückenatlas" beteiligen möchte, findet hier  Informationen zum Projekt, Anschrift und Kontaktformular. Auf der Webseite wird auch erläutert, wie man die Mücken unversehrt einfangen kann und welche Hilfsmittel dabei nützlich sind. Auch eine Karte zu den bisherigen Fundorten ist verfügbar.

Die Bundesregierung informiert: "Exotischen Stechmücken auf der Spur"

Auch die Bundesregierung weist auf das Projekt "Mückenatlas" hin, bietet darüber hinaus zum Thema ein Interview mit Dr. Helge Kampen vom Friedrich-Loeffler-Institut an sowie Links zu entsprechenden Studien zum Thema.

Stand: 04.04.2016, 15:00

Darstellung: