Mehr zum Thema "Netzwerk der Mächtigsten – Von Schattenbanken und Mega-Investoren"

Links & Literatur

Tipps aus der Sendung

Links

Die meisten großen Investoren scheuen die Öffentlichkeit. Anders der norwegische Staatsfonds „Norges Invest“: Schon auf der Homepage sieht man, wie sich der Wert des Fonds im Sekundentakt verändert. Klickt man weiter, kann man über interaktive Elemente herausfinden, wie viele Aktien der Fonds an welchen Firmen hält, wie er bei den Hauptversammlungen abgestimmt hat und wo überall auf der Welt er Immobilien besitzt. Eine spielerisch-lehrreiche Entdeckungstour.

Literatur

Hans-Jürgen Jakobs
Wem gehört die Welt? Die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus
Knaus
München 2016
ISBN: 978-3-8135-0736-2

„Man müsste mal…“ – aus dieser Überlegung ist eines der wichtigsten Sachbücher der vergangenen Jahre entstanden. Zusammen mit dreißig Kolleginnen und Kollegen hat der renommierte Wirtschaftsjournalist und ehemalige Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs recherchiert, wer auf der Welt über das meiste Geld gebietet. Weil das Buch gut gegliedert und in Form von Porträts geschrieben ist, lässt es sich trotz seines stolzen Umfangs gut wegschmökern.

Heike Buchter
Blackrock. Eine heimliche Geldmacht greift nach unserem Geld*
Campus Verlag
Frankfurt a.M.  2015
ISBN: 978-3-593-50458-2

Die New York-Korrespondentin der ZEIT kommt das große Verdienst zu, als erste auf die gigantische Macht des US-amerikanischen Vermögensverwalters Blackrock aufmerksam gemacht zu haben. In ihrem Buch schildert sie, wie es zum Aufstieg von Blackrock kam, wer dahinter steht und auf welche Weise der Konzern seine enorme Finanzmacht ausübt.

Stand: 03.11.2017, 08:00 Uhr

Darstellung: