Klemens Pütz

Gast: Klemens Pütz.

Zu Gast im Studio

Klemens Pütz

Auf die Pinguine ist der Biologe Klemens Pütz eigentlich nur durch einen Zufall gekommen. Als während seines Studiums ein Wissenschaftler nicht mit auf eine Pinguin-Expedition in die Antarktis mitfahren kann, springt Klemens Pütz kurzerhand ein – und ist seitdem gefesselt von den flugunfähigen Vögeln.

Er forscht weiter über Pinguine an der Universität Kiel, bis eines Tages sein Forschungsvertrag ausläuft. Die Karriere als Pinguinforscher scheint beendet. Doch dann kommt es an der Bar eines Kreuzfahrtschiffs zu einer folgenreichen Begegnung mit vier Schweizern. Gemeinsam mit Pütz gründen sie die Stiftung "Antarctic Research Trust" zum Zweck des Arten- und Umweltschutzes. Somit wird Pütz selbstständiger Pinguinforscher.

Vier Jahre lang lebt er auf den Falklandinseln. Doch der Start ist schwierig: Die Forschungslandschaft erkennt den Einzelkämpfer nicht an. Er wird von Konferenzen wieder ausgeladen. Klemens Pütz bleibt jedoch hartnäckig und erarbeitet sich im Laufe der Zeit einen Ruf als exzellenter Kenner der Pinguine.

Darstellung: