Henry Sandkuhle

Zu Gast im Studio

Henry Sandkuhle

Bereits als Kind sucht Henry Sandkuhle die Nähe von Pferden. Oft legt er sich zu den Ponys auf die Weide. Früh beginnt er mit einer klassischen Reitausbildung, die das Pferd mit Gewalt gefügig macht.

Gast Henry Sandkuhle

Gast: Henry Sandkuhle

Henry Sandkuhle ist lange ein erfolgreicher Spring- und Dressurreiter. Wie die Pferde im Turniersport behandelt werden, missfällt ihm aber immer mehr. Nach 22 Jahren kehrt er dem klassischen Reitsport den Rücken zu. Er reist um die Welt und macht in Indien eine Ausbildung zum Yogalehrer.

1993 folgt er zehn Tage lang einer Wildpferdeherde im Ural. In dieser Zeit lernt er viel über die Kommunikation der Tiere untereinander. Jahre später kauft er sich einen Wildhengst in Litauen. Danach wohnt Henry Sandkuhle 15 Jahre lang auf Mallorca. In dieser Zeit beginnt er, mit sogenannten Problempferden zu arbeiten.

Bei seiner Arbeit steht immer das Individuum Pferd im Mittelpunkt. Und auch dem Turniersport nähert er sich langsam wieder an. Im Ausbildungszentrum Luhmühlen versucht er, Vielseitigkeitsreitern seine Sicht auf die Pferde zu vermitteln.

Darstellung: