Carlos Benede

Zu Gast im Studio

Carlos Benede

Der heutige Kriminalhauptmeister Carlos Benede wird 1963 als Sohn einer spanischen Gastarbeiterin im Allgäu geboren. Seinen Vater lernt er nie kennen, seine Mutter verlässt ihn im Alter von drei Jahren.

Gast: Carlos Benede.

Gast: Carlos Benede

Die nächsten 13 Jahre verbringt Carlos Benede in einem Kinderheim, das von Franziskanerinnen geleitet wird. Mit 16 Jahren geht er nach München. Er macht eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, holt abends in der Schule sein Abitur nach und studiert Sozialpädagogik. Mit Mitte 20 arbeitet er zunächst als Sozialarbeiter in Regensburg, bevor er einige Jahre später zur Polizei nach München wechselt.

Als verdeckter Ermittler im Rauschgiftdezernat lernt er dort viele gescheiterte Jugendliche kennen. Carlos Benede gehen diese Schicksale ans Herz. Er beschließt, aktiv etwas für Jugendliche zu tun. Zunächst adoptiert er zwei schwer traumatisierte Jungen.

Doch das scheint ihm noch nicht genug: 2013 gründet er zusammen mit anderen die Stiftung Weitblick-Jugendhilfe e. V., die in zwei Wohngruppen Kinder und Jugendliche betreut, die benachteiligt sind.

Darstellung: