Katharina Zaugg

Studiogast

Katharina Zaugg

Als die Ethnologin Katharina Zaugg vor rund 25 Jahren anfing, sich professionell mit dem Putzen zu beschäftigen, war ihre Familie nicht begeistert - schließlich hat "Putzfrau sein" nicht gerade den besten Ruf. Und Katharina Zaugg selbst stellte schnell fest: Wer putzt, wird unsichtbar.

Gast Katharina Zaugg

Katharina Zaugg

Doch warum ist das so? Warum hat Putzen so einen niedrigen Stellenwert in unserer Gesellschaft - obwohl es für unser Wohlbefinden so wichtig ist? Warum ist es ein Tabuthema - obwohl wir täglich damit zu tun haben? Das sind Fragen, die die Schweizerin bis heute beschäftigen. Sie forscht zu dem Thema und leistet damit Pionierarbeit, genauso wie auf dem Gebiet der "achtsamen Raumpflege". Ihr Ziel: Das Putzen von seinem negativen Image zu befreien. Die "Mutter des Wellness-Putzens" betreibt eine eigene Putzfirma, berät Unternehmen und Privatpersonen in Sachen nachhaltiger Raumpflege und gibt ihr Wissen in einer Putzschule weiter. Katharina Zaugg lebt und arbeitet in Basel.

Darstellung: