Martin Geißendörfer

Martin Geißendörfer

Martin Geißendörfer

Seine Faszination für Rabenvögel begann schon in der Kindheit: Mit elf Jahren päppelte er eine junge Krähe auf. "Fillo" stellte jedoch so viel Unsinn in der Nachbarschaft an, dass er den Vogel schließlich an einen Wildpark abgeben musste. Später machte Geißendörfer eine Ausbildung zum Falkner und Zootierpfleger. Heute können Besucher seiner Falknerei im Altmühltal den Umgang mit seinen geliebten Vögeln hautnah erleben - sowohl mit Greifvögeln als auch mit Kolkraben, denn Geißendörfer hat eine der selten erteilten Genehmigungen, Kolkraben zu züchten.

Darstellung: