Andreas Grabolle

Gast Andreas Grabolle

Zu Gast im Studio

Andreas Grabolle

Kein Lagerfeuer ohne Grillwurst und Dosenbier – diese Zeiten aus seiner Jugend sind endgültig vorbei. Als Andreas Grabolle Biologie studierte, wurde er politisch aktiv.

Er verweigerte den Fleischgenuss und lebte fortan vegetarisch. 13 Jahre lang. Am Weltvegetariertag dann lag wieder ein Steak auf seinem Teller. Er wollte nur noch mal wissen, wie es so schmeckt – nach all den Jahren des Verzichts – und wurde "rückfällig". Als seine Tochter geboren wurde, recherchierte er umfassender über Ernährung und Nahrungsmittelproduktion.

Seine Ergebnisse waren schockierend. Er fasste sie in einem Buch zusammen, dessen Titel auch seine persönliche Haltung wiedergibt: "Kein Fleisch macht glücklich". Der Berliner Wissenschaftsjournalist lebt inzwischen streng vegan. Seine Tochter geht in einen vegetarischen Kindergarten.

Darstellung: