Ulrike Bingel

Gast Ulrike Bingel

Zu Gast im Studio

Ulrike Bingel

Ulrike Bingel hat die Macht unserer negativen Gedanken lange erforscht: In einer Studie konnte die Neurologin vom Universitätsklinikum Essen nun nachweisen, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen der Einstellung eines Patienten und der Wirksamkeit eines Medikamentes gibt.

Bingel kommt zu einem fatalen Schluss: Im schlechtesten Fall wirkt ein Medikament gar nicht, weil der Patient negativ eingestellt ist. Doch die Forscherin hat auch Hoffnung: Wenn die Einstellung von Patienten gezielt beeinflusst wird - und negative Gedanken in positive umgewandelt werden -, kann vielen chronisch kranken Menschen geholfen werden.

Darstellung: