Andreas Zumach

Portraitaufnahme von Andreas Zumach.

Zu Gast im Studio

Andreas Zumach

UNO-Korrespondent Andreas Zumach beobachtet seit 30 Jahren die internationale Außen- und Sicherheitspolitik für nationale und internationale Medien.

In dieser Zeit hat er sich nicht nur ein geradezu lexikalisches Wissen über die Politik der alten und neuen Großmächte angeeignet, sondern auch zahlreiche Sachbücher geschrieben, zuletzt „Globales Chaos – machtlose UNO. Ist die Weltorganisation überflüssig geworden?“. 2009 erhielt Andreas Zumach für seine Arbeit den Göttinger Friedenspreis.

Stand: 09.01.2019, 14:30

Darstellung: