Friedrich Longin

Portraitaufnahme von Friedrich Longin im Planet Wissen Stuidio

Zu Gast im Studio

Friedrich Longin

Der Getreide-Experte ist gebürtiger Backnanger und hat lange in der Umgebung von Stuttgart gelebt. Seit 2010 leitet er die Arbeitsgruppe Weizen an der Universität Hohenheim und will mit seiner Forschung unter anderem zeigen, dass der Weizen besser ist als sein Ruf.

Die "Weizenwampe" hält er für ein Gerücht, genau wie die These, dass Weizen dumm machen könne. Im Gegenteil, er hält das Getreide für die einzige Lösung gegen den Hunger. Auch deswegen arbeitet er seit Jahren daran, den Ruf des Getreides zu retten. Ein zweites Steckenpferd sind die alten Sorten, wie Einkorn oder Emmer. Longin möchte ihnen zu einem Comeback verhelfen. Die Züchtung und Forschung bei Dinkel, Hartweizen, Einkorn und Emmer beschäftigt ihn beruflich. Der seit Jahren andauernde Dinkel-Hype geht unter anderem auch auf seine Forschungsarbeiten zurück. Studiert hat er Agrarbiologie, dann promoviert und seitdem seine Arbeit und ein ganzes Buch nur den Getreidesorten gewidmet: "Unterschätzte Getreidearten. Einkorn, Emmer, Dinkel & Co." ist der Titel. Außerdem hat er den Vorsitz des Durum- und Teigwarenausschusses bei der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung e.V. und will so die Wiedereinführung der alten Sorten fördern. Wenn er nicht gerade bis zur Nase in Getreidesorten von Emmer bis Einkorn steckt, spielt er Trompete und Tuba oder geht wandern.

Stand: 01.03.2016, 09:00

Darstellung: