Immer mehr Menschen ziehen in die Stadt

Immer mehr Menschen ziehen in die Stadt

Planet Wissen 15.03.2018 01:44 Min. WDR

Um 1800 lebten 75 Prozent der Menschen in Deutschland auf dem Land, heute sind es nur noch 30 Prozent. Die besseren Jobperspektiven locken viele in die Stadt. Die Kehrseite: Wohnraum wird immer knapper und teurer, die Städte immer voller.

Darstellung: