Mördern auf der Spur – von Leichen, falschen Fährten und Säurefässern

Mördern auf der Spur – von Leichen, falschen Fährten und Säurefässern

09.07.2018 | 58:53 Min. | SWR

Etwa 2400 Tötungsdelikte gab es 2016 bundesweit. Die Aufklärungsquote bei Mord ist hoch,  rund 93 Prozent der Täter werden überführt. Doch immer wieder werden Tötungsdelikte gar nicht erst als solche erkannt. Experten gehen davon aus, dass auf jeden entdeckten Mord ein Unentdeckter kommt. Unter Rechtsmedizinern kursiert sogar der Spruch: "Wenn auf jedem Grab eines unentdeckt Ermordeten eine Kerze stünde, wären die Friedhöfe hell erleuchtet."

Darstellung: