Sunday Bloody Sunday

U2- Sänger Bono

IRA

Sunday Bloody Sunday

Von Beatrix von Kalben

"Sunday Bloody Sunday" heißt der 1983 veröffentlichte Song der irischen Popband U2. Wie viele andere Bands setzt sich U2 darin mit dem Nordirlandkonflikt auseinander.

Ex-Beatle John Lennon schrieb mit "The Luck Of The Irish" einen Song zur Situation in Irland, ebenso wie sein ehemaliger Bandkollege Paul McCartney mit "Give Ireland Back To The Irish".

Den wohl bekanntesten Song schrieb aber die irische Band U2: "Sunday Bloody Sunday". Er thematisiert den Blutsonntag vom 30. Januar 1972. In den Textzeilen heißt es "I can't believe the news today, I can't close my eyes and make it go away. How long, how long must we sing this song?".

Übersetzt: "Ich kann die Nachrichten von heute nicht glauben, kann meine Augen nicht verschließen und sie ungeschehen machen. Wie lang, wie lang müssen wir diese Lied noch singen?"

An jenem letzten Januarsonntag erschossen britische Fallschirmjäger in der nordirischen Stadt Derry 14 Menschen, die gegen die Internment-Politik der britischen Regierung demonstrierten. 15 weitere Demonstranten wurden verletzt.

Die Internment-Politik der nordirischen Regierung sah zu diesem Zeitpunkt vor, dass Bewohner in irisch-katholischen Vierteln aufgrund des bloßen Verdachts ihrer Zugehörigkeit zur Terrororganisation Irisch-Republikanische Armee (IRA) festgenommen werden konnten.

Bei entsprechenden Maßnahmen, wie der nächtlichen Festnahme von 341 Menschen in Belfast und Derry am 9. August 1971, wurden viele Unschuldige und nur wenige tatsächliche Aktivisten im Gefängnis festgesetzt.

Für die Ausschreitungen während der Demonstration am 30. Januar findet U2 eindringliche Bilder: "Broken bottles under children's feet, bodies strewn across the dead-end street – Flaschenscherben unter Kinderfüßen, verstreute Körper in der Sackgasse".

Mit dem Song prangerte die Band die Sinnlosigkeit der bewaffneten Kämpfe für die Unabhängigkeit Nordirlands an: "There's many lost, but tell me who has won? – Es gab viele Tote, doch sag' mir, wer ist der Sieger?"

Zugleich drückten U2 ihre Überzeugung aus, dass Konflikte friedlich gelöst werden müssen: "But I won't heed the battle call – Aber ich werde dem Schlachtruf nicht folgen".

Weiterführende Infos

WDR | Stand: 12.06.2020, 10:25

Darstellung: