Entwicklung der Katze

Entwicklung der Katze

Von der Babykatze zum Stubentiger

Hauskatze mit säugenden Jungtieren

Wenn Katzen ein Jahr alt sind, können sie zum ersten Mal Mutter werden. Die Babys kommen nach ungefähr 65 Tagen blind, taub und ohne Zähne zur Welt. Direkt nach der Geburt suchen sie die Zitzen der Mutter und beginnen zu trinken.

Wenn Katzen ein Jahr alt sind, können sie zum ersten Mal Mutter werden. Die Babys kommen nach ungefähr 65 Tagen blind, taub und ohne Zähne zur Welt. Direkt nach der Geburt suchen sie die Zitzen der Mutter und beginnen zu trinken.

Neugeborene Katzenbabys passen auf eine menschliche Hand – sie sind nur 10 bis 15 Zentimeter groß und wiegen zwischen 80 und 120 Gramm. In den ersten Tagen schlafen sie sehr viel. Sie brauchen die Energie, um zu wachsen.

Nach etwa acht Tagen öffnen Katzenbabys zum ersten Mal ihre Augen – wie hier eine kleine Perserkatze. Zunächst haben alle Katzen blaue Augen. Erst ab der 12. Woche nehmen sie ihre endgültige Farbe an.

Die ersten Erkundungstouren unternehmen die Katzenjungen, wenn sie drei Wochen alt sind. Sie haben noch eine Menge zu lernen: Die Mutter zeigt ihnen etwa, wie sie sich putzen müssen, wie sie am besten jagen und wo sie ihr Geschäft verrichten sollen.

Komm mir nicht zu nahe! Im Alter von sechs bis acht Wochen besitzen die Kätzchen alle 26 Zähne ihres Milchgebisses. Etwa im Alter von 12 Wochen verlieren sie sie schon wieder und es wachsen 30 bleibende Zähne.

Wenn die Jungtiere 12 Wochen alt sind, sind sie selbständig genug, um ohne die Mutter in ein neues Zuhause zu ziehen.

Mit einem halben Jahr ist eine Katze ausgewachsen.

Stand: 28.01.2019, 11:10 Uhr

Darstellung: