Britta Hölzel

Portraitaufnahme von Britta Hölzel.

Zu Gast im Studio

Britta Hölzel

Die neuronalen Netzwerke im Gehirn zogen Britta Hölzel schon während ihres Studiums der Psychologie an der Universität Gießen in den Bann – und tun es bis heute.

Britta Hölzel promovierte am Bender Institut of Neuroimaging an der Uni Gießen über die neuronalen Mechanismen der Achtsamkeitsmeditation.

An der Harvard-Universität in den USA untersuchte sie, ob ein anderer Umgang mit Gedanken bei Meditation positive Auswirkungen für die Gesundheit des Gehirns hat. Die Ergebnisse waren für Dr. Hölzel so überzeugend, dass sie in München ein Institut für Achtsamkeit und Meditation gründete.

SWR | Stand: 02.07.2020, 11:00

Darstellung: