Wo stand der erste Leuchtturm der Welt?

Historisches Gemälde des Leuchturms von Pharos: Ein riesiger Leuchtturm steht auf einer vorgelagerten Halbinsel vor der Kulisse einer Stadt

Leuchttürme

Wo stand der erste Leuchtturm der Welt?

Von Susanne Wagner

Wo genau der erste Leuchtturm der Welt errichtet wurde, ist nicht mit absoluter Sicherheit zu sagen. Gemeinhin gilt allerdings der "Pharos von Alexandria" als erster Leuchtturm. Er zählt zu den sieben Weltwundern der Antike.

Dem um 280 vor Christus erbauten Turm macht allerdings noch ein anderes der sieben Weltwunder Konkurrenz: Der Koloss von Rhodos soll angeblich auch als Leuchtturm genutzt worden sein. Somit wäre die um 300 vor Christus aus Bronze gegossene Statue das erste Bauwerk mit navigatorischer Funktion.

Bei dem Koloss handelte es sich um eine rund 32 Meter hohe Statue des griechischen Sonnengottes Helios, die über der Hafeneinfahrt der Insel Rhodos thronte. In seiner rechten Hand, so die Überlieferung, hielt er ein Leuchtfeuer. Allerdings ist dies nicht bewiesen.

Dass er den Seefahrern als weithin sichtbare Tagesmarke diente, schließen Historiker jedoch nicht aus. Das kolossale Monument stand nur wenige Jahrzehnte, im Jahre 227 vor Christus fiel es einem Erdbeben zum Opfer.

Historische Zeichnung des Koloss von Rhodos. Eine riesige Statue mit einem brennenden Gefäß in der rechten Hand steht breitbeinig über einer Hafeneinfahrt

Der Koloss von Rhodos

Der "Pharos von Alexandria" hingegen ist tatsächlich der erste nachgewiesene Leuchtturm. Der zwischen 60 und 170 Meter hohe Turm – die Angaben schwanken je nach Publikation – stand auf der Insel Pharos vor dem Hafen der ägyptischen Handelsstadt Alexandria. An seiner Spitze befand sich eine große offene Feuerstelle. Als Brennmaterial wurden wahrscheinlich Holz und Schilf verwendet. Hinter dem Feuer befand sich sogar eine Art Reflektor aus polierter Bronze.

Im 4. Jahrhundert nach Christus beschädigte ein Erdbeben den Leuchtturm, und um 1326 wurde er durch ein weiteres Beben vollständig zerstört.

Ob dieser Bau wirklich von Anfang an als Seezeichen errichtet wurde, ist fraglich. Historiker streiten, ob das Kastell bereits als Leuchtfeuer geplant war oder ob es erst im Laufe der Jahrhunderte als Leuchtturm genutzt wurde.

Noch heute ist das wegweisende Weltwunder im lateinischen Sprachraum in der Bezeichnung für Leuchtturm enthalten, etwa im spanischen Wort "faro".

Farbiger Stich des Leuchtturm von Pharos

Der Leuchtturm von Pharos wird unterschiedlich dargestellt

Stand: 14.10.2019, 11:00

Darstellung: