Babyboom im "Displaced Persons Camp"

Babyboom im "Displaced Persons Camp"

Planet Wissen 19.02.2021 02:19 Min. UT Verfügbar bis 20.10.2025 ARD-alpha

Viele Jüdinnen und Juden, die 1946 vor antisemitischen Übergriffen aus Osteuropa flohen, fanden im "Displaced Persons Camp" in Eichstätt Zuflucht. Im Krankenhaus mit Geburtsstation, heute Jugendherberge, wurden 147 Kinder geboren. Die Eltern sprachen nicht über die Shoa, stattdessen herrschte Aufbruchsstimmung.

Darstellung: