Diskussion um die deutsche Wiederbewaffnung 1949

Diskussion um die deutsche Wiederbewaffnung 1949

Planet Wissen | 29.06.2018 | 03:12 Min. | SWR

Nach Gründung der Bundesrepublik Mai 1949 war die Frage nach einem eigenen Militär eine der größten Diskussionen im Deutschen Bundestag. Bei der deutschen Bevölkerung war das Thema „Wiederbewaffnung“ nach zwei verlorenen Weltkriegen äußerst unpopulär. Das änderte sich erst Anfang der 1950er Jahre. Der Kalte Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion ließ die Ängste vor Kämpfen auf deutschem Boden wachsen; eine Armee zu Verteidigungszwecken erschien dabei vielen als notwendiges Übel.

Darstellung: