Normen im Alltag

Kalenderblatt eines Tischkalenders.

Normen

Normen im Alltag

Nur etwa ein Zehntel aller Normen für Produkte oder Dienstleistungen betreffen direkt den Verbraucher.

Die Norm der Woche

DIN ISO 8601: Diese Norm regelt weltweit, dass eine Kalenderwoche "ein Zeitintervall von sieben Tagen" ist, "das an einem Montag beginnt".

Nicht jede Schaukel ist eine Schaukel

DIN EN 71-8: Diese Norm legt europaweit fest, dass eine Schaukel nur dann eine Schaukel ist, wenn ihr "Aufbau mit einem Querbalken, einer Schaukelvorrichtung und Schaukelelement und Aufhängungsmittel" versehen ist.

Kind auf der Schaukel bei strahlendem Sonnenschein

Eine Schaukel muss bestimmten Normvorgaben entsprechen

Büschelauszugskraftprüfung für Zahnbürsten

DIN EN ISO 20126: Diese Norm verlangt von Zahnbürsten auf der ganzen Welt, dass jede einzelne Borste eine Zugkraft von 15 Newton aushalten muss.

Ohne Stolpern die Treppe hinauf

DIN 18065: Diese Norm garantiert, dass alle Gebäudetreppen in Deutschland gleich hoch sind.

Das Bild zeigt ein Treppenhaus.

Die Stufen einer Treppe in Deutschland sind immer gleich hoch

Die Norm der Normen

DIN EN 45020: Die Norm regelt in Europa, was eine Norm ist, nämlich ein "Dokument, das mit Konsens erstellt und von einer anerkannten Institution angenommen wurde und das für die allgemeine und wiederkehrende Anwendung Regeln, Leitlinien oder Merkmale für Tätigkeiten oder deren Ergebnisse festlegt."

Genormt bis ins Grab

DIN EN 15017: Diese Norm gibt Europäern die Gewissheit, dass vor, während und nach ihrer Betsattung nichts Unvorhergesehenes passiert.

Autor: Michael Ringelsiep

Stand: 15.01.2019, 10:35

Darstellung: