Ein Gemälde zeigt die Baustelle des berühmten Turmbaus zu Babel

Türme

Der Turm zu Babel

Von Susanne Decker

Der Turm zu Babel war genau genommen gar kein richtiger Turm. Es handelte sich dabei um eine Stufenpyramide, auf deren oberster Plattform ein Tempel errichtet wurde. Solche Bauwerke wurden auch Zikkurate genannt, was vom babylonischen Wort für "Götterberg" abstammt.

Zikkurate wurden in den Hochkulturen von Mesopotamien erbaut, um den Göttern möglichst nahe sein zu können.

Um 600 vor Christus ließ König Nebukadnezar II. in Babylon ein gigantisches Zikkurat errichten. Es hatte eine Grundfläche von 90 mal 90 Metern und war etwa 91 Meter hoch. In der Bibel wird der Turm zu Babel als Symbol für die Überheblichkeit des Menschen beschrieben – Gott bestrafte diesen Hochmut, indem er Sprachverwirrung unter die Menschen brachte.

(Erstveröffentlichung 2006. Letzte Aktualisierung 14.10.2019)

Quelle: SWR

Darstellung: