Videos

Tierwanderungen

Videos

Projekt Icarus – Wie Satelliten Forschern helfen

Projekt Icarus – Wie Satelliten Forschern helfen Planet Wissen 17.12.2018 03:32 Min. Verfügbar bis 17.12.2023 WDR

Dank Satelliten können sich Wissenschaftler an die Fersen von Tieren heften, zum Beispiel von Zugvögeln oder Ziegen. Das Projekt Icarus überwacht die Bewegungsmuster von Tieren aller Art. Forscher wollen daraus Rückschlüsse über den Klimawandel, Krankheitsausbreitungen oder sich anbahnende Katastrophen ziehen.

Schwarmintelligenz: Ameise ist nicht gleich Ameise

Schwarmintelligenz: Ameise ist nicht gleich Ameise 02:52 Min. Verfügbar bis 16.02.2023

Der Bau von Blattschneiderameisen ist ein schlaues System aus Straßen und Kammern. Intelligente Teamarbeit in der Kolonie sichert den Tieren das Überleben. Dabei sind verschiedene Gruppen von Ameisen am Werke.

Frühwarnsystem auf vier Beinen

Frühwarnsystem auf vier Beinen Planet Wissen 09.01.2017 02:46 Min. Verfügbar bis 09.01.2022 SWR

Die Ziegenhaltung ist am sizilianischen Ätna eine jahrhundertealte Tradition. Einen Sommer lang, in dessen Verlauf es sieben größere Ausbrüche am Vulkan gab, wurde jede Bewegung der Ziegen mit speziellen Sendern aufgezeichnet. Die Forscher interessierten sich besonders für das Verhalten der Tiere kurz vor einem Ausbruch.

Gärtner Afrikas

Die Gärtner Afrikas Planet Wissen 09.01.2017 02:23 Min. Verfügbar bis 09.01.2022 SWR

Als reine Vegetarier ernähren sich afrikanische Flughunde ausschließlich von den Früchten des Waldes. Auf ihrer Nahrungssuche legen sie bis zu 400 Kilometer zurück. Die Samen der Pflanzen werden über ihren Kot wieder ausgeschieden. So pflanzen die Tiere Millionen Bäume quer durch Afrika. Kein Wunder, dass Flughunde auch als "Gärtner Afrikas" bezeichnet werden.

ICARUS – Tierbeobachtung aus dem Weltraum

ICARUS - Tierbeobachtung aus dem Weltraum Planet Wissen 09.01.2017 01:35 Min. Verfügbar bis 09.01.2022 SWR

ICARUS heißt ein Tierbeobachtungsprojekt bei dem spezielle GPS-Sender zum Einsatz kommen. ICARUS steht für "International Cooperation for Animal Research Using Space". "Die Tiere", erläutert Initiator Martin Wikelski, "können unsere Augen und Ohren sein. Und für uns den Puls des Planeten erspüren."

Darstellung: