Fritz Rasp

Portraitaufnahme von Fritz Rasp.

Zu Gast im Studio

Fritz Rasp

Wenn er einmal ein paar Tage nicht auf einen Berg kommt und die grandiose Natur seiner Heimat genießen kann, wird Fritz Rasp unruhig.

Die Berge und die Natur sieht er als das wichtigste Gut – auch und gerade für einen gesunden Tourismus. "Nicht der Tourismus soll bestimmen, was mit Ramsau passiert, sondern die Gemeinde!", sagt Fritz Rasp, Geschäftsführer der Tourist-Information Ramsau.

Noch in den 1960er-Jahren sollte eine Bergbahn auf den Watzmann gebaut werden. Das Vorhaben scheiterte; stattdessen entstand 1978 der Nationalpark Berchtesgaden. 2015 wurde die Nationalpark-Gemeinde Ramsau zum ersten Bergsteigerdorf Deutschlands gekürt. Somit steht hier der Schutz der Alpen im Vordergrund. Unabdingbar dafür ist ein nachhaltiger Tourismus.

Stand: 27.09.2019, 15:00

Darstellung: