Die berühmtesten deutschen Zeppeline

Das Luftschiff Graf Zeppelin

Zeppeline

Die berühmtesten deutschen Zeppeline

Ihre Blüte erlebte die zivile deutsche Zeppelin-Luftfahrt nach dem Ersten Weltkrieg. Bereits 1924 überquerte erstmals ein deutscher Zeppelin den Atlantik. Bis zur Brandkatastrophe von Lakehurst 1937 war die Strecke Deutschland – USA eine stark befahrene Route. Welche deutschen Zeppeline zählten zu den bedeutendsten?

Graf Zeppelin (LZ 127)

Für Aufsehen sorgte 1929 die Weltfahrt der "Graf Zeppelin" auf der Route Friedrichshafen – TokioLos Angeles – Lakehurst.

590 Fahrten unternahm die 236 Meter lange Graf Zeppelin, darunter auch eine Expedition in die Arktis. Sie war das wichtigste deutsche Luftschiff im Post- und Passagierdienst nach Nord- und Südamerika. 1940 wurde das Luftschiff gesprengt.

Hindenburg (LZ 129)

Eine tragische Geschichte: 1936 in Dienst gestellt, wurde die "Hindenburg" nur ein Jahr später völlig zerstört. Beim Landeanflug auf Lakehurst bei New York am 6. Mai 1937 geriet sie aus ungeklärter Ursache in Brand. 36 Menschen starben in den Flammen.

Die Hindenburg über der New Yorker Skyline

Die Hindenburg über der New Yorker Skyline

Los Angeles (LZ 126)

Der LZ 126 war eine Reparationsleistung für die USA. Am 12. Oktober 1924 hob der 200 Meter lange Zeppelin in Richtung Lakehurst ab. In 81 Stunden überquerte das Schiff mit 28 Besatzungsmitgliedern und vier Herren der US-Abnahmekommission den Atlantik. Die Mannschaft wurde von US-Präsident Coolidge empfangen. Aus der Reparationsleistung war eine Friedensmission geworden.

LZ 1 – der erste Zeppelin

1899 begann Graf Ferdinand von Zeppelin mit dem Bau seines ersten Luftschiffs in der Bucht von Manzell am Bodensee. Am 2. Juli 1900 stieg der 128 Meter lange Zeppelin unter dem Jubel der Schaulustigen erstmals auf, machte einige Kehren, ehe der Hebel des Laufwerks brach. Bei Immenstaad notwasserte der LZ 1 nach 18 Minuten Fahrt. Damalige Geschwindigkeit: 9,0 Meter je Sekunde.

Viktoria Luise (LZ 11)

Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurden Zeppeline erfolgreich im Passagierverkehr eingesetzt. Die 1912 in Betrieb genommene "Viktoria Luise" brachte es auf 489 Fahrten. 9783 Personen wurden befördert, in 981 Stunden 54.312 Kilometer zurückgelegt. 1915 brach der 148 Meter lange LZ 11 beim Einhallen auseinander.

Autor: Kai Althoetmar

Stand: 02.05.2018, 09:00

Darstellung: