Spermienforschung über die Jahrhunderte

Spermienforschung über die Jahrhunderte

Planet Wissen 17.09.2019 02:31 Min. Verfügbar bis 17.09.2024 WDR Von Angela Sommer

Vor rund 350 Jahren lag zum ersten Mal ein Spermium unter dem Mikroskop. Damals entdeckte man, dass die Spermien die einzigen menschlichen Zellen sind, die außerhalb des Körpers überleben können. Einige Forscher glaubten sogar, in dieser Zelle sei bereits der ganze Mensch angelegt.

Darstellung: