Xinjiang wird anschlussfähig gemacht

Planet Wissen 09.03.2022 01:35 Min. Verfügbar bis 09.03.2027 SWR

China stößt auf vielerlei Widerstände bei seinem Mega-Projekt. Auch im eigenen Land führt die Seidenstraße durch ein konfliktreiches Gebiet. Es geht um die autonome Provinz Xinjiang. Durch Xinjiang führt ein wichtiger Abschnitt der neuen Seidenstraße. Die dort lebenden Uiguren – Großteils Muslime – sind im Konflikt mit ihrer Regierung und die greift hart durch. Kollegen vom ZDF haben Xinjiangs Hauptstadt Kashgar besucht.

Darstellung: