Richtiges Sitzen

Ein Mann im Büro am Computer mit Kopfhörern

Stühle

Richtiges Sitzen

Von Sabine Kaufmann und Martina Janning

Wer viel sitzen muss, bekommt häufig Probleme: Rücken- oder Nackenschmerzen, aber auch Verdauungs- und Durchblutungsstörungen können durch Bewegungsmangel und falsches Sitzen entstehen. Um gesund zu bleiben, sollten Vielsitzer auf die folgenden sechs Punkte achten.

1. Angepasste Stuhlhöhe!

Die Sitzhöhe muss zum Tisch richtig eingestellt sein, und zwar so, dass der Oberarm im Verhältnis zum Unterarm einen rechten Winkel bildet. Die Füße sollten komplett auf dem Boden beziehungsweise einer Fußstütze stehen. Achten Sie darauf, dass die Knie nicht zu stark gebeugt sind, weil sonst die Blutzirkulation in den Beinen behindert wird.

2. Aufrecht sitzen!

Der Rücken sollte beim Sitzen nicht dauerhaft gekrümmt werden. Achten Sie darauf, dass Sie sich immer mal wieder gerade halten und die natürliche S-Form der Wirbelsäule aufnehmen. Aufrechtes Sitzen sollte aber keine Zwangshaltung werden, weil es den Rücken dann belastet statt entlastet.

3. Bewegen Sie sich!

Rutschen Sie immer mal wieder auf dem Stuhl hin und her und ändern Sie Ihre Haltung. Das geht am besten auf einem Stuhl ohne Armlehnen. Neigen Sie sich auch nach vorne oder zurück und nutzen Sie dabei die Beweglichkeit der Rückenlehne aus. Denn: Die beste Sitzhaltung ist immer die nächste!

4. Stehen Sie auf!

Wer lange Zeiten im Sitzen arbeiten muss, sollte regelmäßig aufstehen und einige Schritte gehen. Hilfreich ist es auch, zwischendurch mal im Stehen zu arbeiten. Dafür eignen sich Stehpulte oder höhenverstellbare Schreibtische.

5. Schreibtisch richtig gestalten!

Der Computer sollte parallel zur Lichtquelle stehen, während Sie selbst frontal vor dem PC sitzen. Am besten teilen Sie den Schreibtisch so ein, dass beide Körperhälften beansprucht werden. Bedient die rechte Hand die Maus, sollte zum Beispiel das Telefon links stehen.

6. Laptop ergonomisch optimieren!

Durch Anschließen eines externen Monitors können Sie das laptoptypische Sitzen mit krummem Rücken vermeiden. Ein Notebook-Ständer und eine externe Tastatur helfen ebenfalls, das Gerät auf Augenhöhe zu bekommen.

Stand: 20.12.2019, 13:15

Darstellung: