Eisprung

Zwei Männerfüße und zwei Frauenfüße gucken unter einer Bettdecke heraus.

Schwangerschaft

Eisprung

Wie findet man den Zeitpunkt des Eisprungs heraus?

Der Eisprung – auch Ovulation genannt – findet bei den meisten Frauen etwa zwölf bis 14 Tage vor der Menstruationsblutung statt – bei einem 28-Tage-Zyklus also in der Mitte des Zyklus. Der Eierstock gibt zu diesem Zeitpunkt ein Ei in den Eileiter ab. Viele Frauen merken genau, wann das ist, da sie dann ein leichtes Ziehen im Unterleib verspüren.

Nur an etwa fünf Tagen in jedem Zyklus, an den sogenannten fruchtbaren Tagen, kann eine Frau schwanger werden. Der optimale Zeitpunkt für die Zeugung liegt daher zwischen zwölf Stunden und fünf Tagen vor dem Eisprung.

Allerdings sollte man diese Regel nicht zur Verhütung anwenden. Denn die Spermien im Depot der Gebärmutter leben einige Tage und können ein Ei auch dann noch befruchten, wenn der Geschlechtsverkehr schon ein paar Tage her ist.

Wenn ein Paar an den fruchtbaren Tagen an jedem zweiten Tag miteinander Sex hat, vergrößert es also die Chance einer Schwangerschaft. Täglicher Geschlechtsverkehr ist theoretisch noch erfolgversprechender, aber die Sache sollte nicht in Stress ausarten: Bei Paaren, die sich extrem unter Druck setzen und sich allzu sehr auf den Kinderwunsch fixieren, wird die Frau häufig nicht schwanger.

Autorin: Martina Peters

Stand: 17.07.2018, 14:47

Darstellung: