Videos

Astronomie

Videos

Die Grenzen des Alls

Die Grenzen des Alls Planet Wissen 19.09.2019 03:09 Min. Verfügbar bis 19.09.2024 WDR Von Daniel Haase

Mit bloßem Auge lassen sich am Nachthimmel einige tausend Sterne beobachten – mit Hochleistungs-Teleskopen reicht der Blick aber noch viel weiter: Unzählige Galaxien werden sichtbar.

Eine neue Ära der Astronomie

Eine neue Ära der Astronomie Planet Wissen 18.09.2018 05:35 Min. Verfügbar bis 18.09.2023 WDR

2015 war es Forschern erstmals gelungen, die Existenz von Gravitationswellen nachzuweisen. Doch das war erst der Anfang einer neuen Form der Astronomie erklärt Carsten Danzmann vom Max-Planck-Institut für Gravitationsforschung. Schon jetzt haben Gravitationswellen einige Rätsel des Universums gelöst.

Einstein und die Gravitation

Einstein und die Gravitation Planet Wissen 18.09.2018 02:39 Min. Verfügbar bis 18.09.2023 WDR

Vor 100 Jahren stellte Albert Einstein seine neue Theorie der Gravitation vor und warf damit die alte Physik über den Haufen. Seine neue Sicht: Die Gravitation ist keine Kraft, sondern eine geometrische Eigenschaft von Raum und Zeit.

Stephen Hawking und die Faszination schwarzer Löcher

Stephen Hawking und die Faszination schwarzer Löcher Planet Wissen 18.09.2018 03:40 Min. Verfügbar bis 18.09.2023 WDR

Sehen kann man Schwarze Löcher nicht, aber Stephen Hawking hat eine Theorie, mit der sie nachgewiesen werden könnten.

Das Radioteleskop Effelsberg

Das Radioteleskop Effelsberg 02:52 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Das Radioteleskop Effelsberg ist eine Einrichtung des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie, Bonn. Die Wissenschaftler fahnden nach außerirdischen Funkwellen, um den Geheimnissen des Universums und seiner Entstehung auf die Spur zu kommen. Ausnahmsweise darf unser Moderator Dennis Wilms das Radioteleskop betreten, unter fachkundiger Führung des Astrophysikers Dr. Norbert Junkes.

Leben im All

Leben im All 02:19 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Gibt es Leben im All? Und wenn ja, wie sieht es aus? Wissenschaftler untersuchen seit einigen Jahren, ob es auf dem Mars oder anderen Planeten lebensähnliche Formen gibt.

Spurensuche im All

Spurensuche im All 03:53 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Unendliche Weiten, ferne Galaxien – bei der Größe des Weltalls ist das Auffinden fremden Lebens wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Dennoch gibt es einige Projekte, die sich dieser Suche verschrieben haben.

Was ist die Milchstraße?

Was ist die Milchstraße? 03:34 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Besonders gut lässt sich die Milchstraße in klaren dunklen Sommernächten beobachten. Sie erscheint dann als ein helles wolkiges Band am nächtlichen Himmel. Aber wie alt und wie groß ist die Milchstraße eigentlich? Und was wissen wir sonst noch über sie? Antworten gibt der Astrophysiker Bruno Deiss.

Geheimnisse im Weltraum

Geheimnisse im Weltraum 05:18 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Reporter Peter Höllrigl lässt sich auf der höchstgelegenen Forschungsstation Europas, der Sphinx auf dem Jungfraujoch, von dem Astrophysiker Jürgen Strutzki die Kraft kosmischer Strahlung erklären, die für die Entstehung des Orion-Nebels und anderer Sternennebel verantwortlich sind. Im Sternbild des Orion zeigen sich bei Beobachtung mit einem Teleskop interstellare Nebel (Orionnebel), die die Kinderstube neuer Sterne sind und organische Moleküle, Bausteine des Lebens, enthalten.

Faszinierende Aliens

Faszinierende Aliens 03:33 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Seit Jahrzehnten faszinieren Aliens die Zuschauer in abendfüllenden Kinofilmen oder Fernsehserien. Ob gut oder böse, riesiges Metallmonster oder pelziges Familienmitglied – warum ziehen uns Außerirdische so magisch an?

Die Erforschung der Milchstraße

Die Erforschung der Milchstraße 04:44 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Schon früh vermuten Wissenschaftler, dass das schimmernde Band am Himmel aus zahllosen Sternen bestehen müsse, die nicht mit dem bloßen Auge zu erkennen sind. Erst durch die Erfindung des Fernrohrs ist es Galilei Galileo 1609 erstmals möglich, die Milchstraße zu erforschen. Während seiner Beobachtungen erkennt er, dass die Sonne und nicht die Erde im Mittelpunkt des Universums steht. Doch es dauert noch Jahrhunderte, bis man die Größe der Milchstraße genauer erforschen kann.

Milchstraße auf Crashkurs

Milchstraße auf Crashkurs 05:43 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Forscher vom Astrophysikalischen Institut Potsdam haben Erstaunliches herausgefunden: Das milchige Band am Himmel mit seinen rund 200 Milliarden Sternen ist eine kosmische Kannibalin, die in ihrer mehr als 13 Milliarden Jahre dauernden Existenz anderen Galaxien Sterne entrissen und kleinere Zwerg-Galaxien sogar ganz verschlungen hat. Zur Zeit ist sie auf Crashkurs zum benachbarten Andromeda-Nebel – und steht damit vielleicht selbst vor dem letzten großen Knall.

Darstellung: