Ungarn nach der Wende

Ungarn nach der Wende

Planet Wissen | 14.12.2018 | 02:59 Min. | SWR | Von Frank Drescher

Deutsche Firmen investieren in Ungarn, welches mit gut ausgebildeten und billigen Arbeitskräften lockt. Viktor Orbán kommt 1998 erstmals an die Macht und verliert sie 2002 wieder. 2006 sorgen die Sozialisten für einen Skandal, und viele Ungarn kaufen ein Haus mit Fremdwährungskrediten.

Darstellung: