Videos

Künstliche Befruchtung

Videos

Droht eine Sperma-Krise?

Droht eine Sperma-Krise? Planet Wissen 17.09.2019 04:21 Min. Verfügbar bis 17.09.2024 WDR Von Sonja Kolonko

Den Spermien geht es offenbar schlechter als früher. Nicht nur die äußere Form der Spermien rückt in den Fokus der Forschung, sondern auch ihre Menge und ihre Schwimmfähigkeit. Und einiges deutet darauf hin, dass diese Spermienqualität in vielen Ländern seit Jahren sinkt.

Wie lange überleben Spermien?

Wie lange überleben Spermien? Planet Wissen 17.09.2019 04:24 Min. Verfügbar bis 17.09.2024 WDR Von Pina Dietsche

Wie lange können Spermien eigentlich im oder am Körper zeugungsfähig bleiben? Zwei Stunden? Acht Tage? Labormediziner testen drei verschiedene Situationen: Wie lange überleben Spermien auf der Haut, auf einer Boxershorts und im Badewasser? Eine Testgruppe bleibt dabei erstaunlich lange fit…

Wie lässt sich die Spermaqualität verbessern?

Wie lässt sich die Spermaqualität verbessern? Planet Wissen 17.09.2019 03:08 Min. Verfügbar bis 17.09.2024 WDR Von Nils Otte

Was ist die Ursache für die schwindende Spermienqualität? Forscher in Kopenhagen haben den Verdacht, dass sogenannte hormonaktive Substanzen, die sich im Wasser und vielen Alltagsprodukten finden, die Spermienproduktion beeinflussen – und dass die geringe Spermienmenge und -qualität sogar ein Warnsignal für Hodenkrebs sind.

Samenspender-Suche online

Samenspender-Suche online Planet Wissen 17.09.2019 04:56 Min. Verfügbar bis 17.09.2024 WDR Von Nils Otte

Spermien von Spendern gibt es inzwischen nicht nur über Samenbanken, sondern auch von privaten Samenspendern. Einer von ihnen ist Fiete: Single, blonde Haare und inzwischen Vater von elf Kindern, die mit Hilfe seiner Samenspenden entstanden sind. Vieles bei privaten Spendern bleibt Vertrauenssache – sie werden nicht so gründlich auf den Prüfstand gestellt wie bei Samenbanken und sind auch vor dem Gesetz nicht für das Kind verantwortlich.

Der lange Weg zur Eizelle

Der lange Weg zur Eizelle Planet Wissen 17.09.2019 03:03 Min. Verfügbar bis 17.09.2024 WDR

Die Spermien haben einen langen Weg vor sich, bis sie an ihrem Ziel ankommen: Umgerechnet auf unsere Größe müssten wir einen Fußmarsch von Köln nach Berlin zurücklegen. Und nur wenige schaffen den Weg: Viele Spermien sterben bereits nach wenigen Zentimetern.

Spermienforschung über die Jahrhunderte

Spermienforschung über die Jahrhunderte Planet Wissen 17.09.2019 02:31 Min. Verfügbar bis 17.09.2024 WDR Von Angela Sommer

Vor rund 350 Jahren lag zum ersten Mal ein Spermium unter dem Mikroskop. Damals entdeckte man, dass die Spermien die einzigen menschlichen Zellen sind, die außerhalb des Körpers überleben können. Einige Forscher glaubten sogar, in dieser Zelle sei bereits der ganze Mensch angelegt.

Methoden der künstlichen Befruchtung

Methoden der künstlichen Befruchtung 02:40 Min. Verfügbar bis 10.09.2020

Seit es britischen Medizinern 1977 zum ersten Mal gelungen ist, eine Eizelle künstlich zu befruchten, hat sich die Reproduktionsmedizin rasant weiterentwickelt. Inzwischen können Paare zwischen mehreren Möglichkeiten der künstlichen Befruchtung wählen.

Fruchtbarkeitsmythen

Fruchtbarkeitsmythen 01:49 Min. Verfügbar bis 16.02.2021

Werden zu dünne oder zu dicke Menschen seltener schwanger? Fördern Rauchen oder zu heiße Bäder die Unfruchtbarkeit? Dieser Film räumt mit einigen Mythen rund um die Fruchtbarkeit auf - oder bestätigt sie.

Warum bleiben manche kinderlos?

Warum bleiben manche kinderlos? 01:25 Min. Verfügbar bis 16.02.2021

Ab wann gelten in Deutschland Paare als ungewollt kinderlos? Und worin können die Ursachen liegen? Dieser Film gibt Antworten.

Darstellung: