Umzug ins Altersheim oder Pflegeheim?

Pflegerin kümmert sich um eine Frau im Rollstuhl.

Pflege

Umzug ins Altersheim oder Pflegeheim?

Von Andrea Wieland

Die Begriffe Altersheim und Pflegeheim für alte Menschen klingen ähnlich, bezeichnen jedoch zwei verschiedene Einrichtungen. Denn ob im Altersheim oder im Pflegeheim die Koffer ausgepackt werden, entscheidet der Grad der Hilfe- und Pflegebedürftigkeit.

In ein Altersheim oder Alterswohnheim wird man auch dann aufgenommen, wenn keine nachgewiesene Pflegebedürftigkeit besteht. Hier leben die Bewohnerinnen und Bewohner eigenständig in kleinen Wohnungen.

Das Pflegeheim ist häufig die letzte Station im Leben eines Menschen. Hier wird eine vollstationäre Versorgung angeboten. Der Bedarf an Pflegeheimen für alte Menschen ist durch den demografischen Wandel gestiegen. Ende der 1990er Jahre gab es rund 8860 Pflegeheime in Deutschland. Bis 2015 wuchs die Anzahl auf rund 13.600, errechnet das Statistische Bundesamt. Auch die Zahl der ambulanten Pflegedienste nimmt kontinuierlich zu.

Stand: 04.09.2018, 11:00

Darstellung: