Top Ten der Verschwörungstheorien

Edwin E. Aldrin beim Aufstellen der amerikanischen Flagge auf dem Mond

Verschwörungstheorien

Top Ten der Verschwörungstheorien

Auffallend ist, dass gerade im Land der unbegrenzten Möglichkeiten Verschwörungstheorien ganz besonders prächtig zu gedeihen scheinen. Zumindest sind unter den zehn bekanntesten Verschwörungstheorien sechs amerikanische.

Inszenierte Mondlandung

Eine Verschwörungstheorie, die sich seit etwa einem halben Jahrhundert hartnäckig hält: Die Mondlandung 1969 sei von der US-Raumfahrtbehörde NASA in einem Filmstudio inszeniert worden.

Ein handfestes Motiv gibt es auch: Schließlich habe US-Präsident John F. Kennedy schon 1961 gefordert, die Mondlandung bis zum Ende des Jahrzehnts zu realisieren und habe deshalb die NASA unter Druck gesetzt.

Der "King" lebt

Der "King of Rock’n’Roll" soll noch am Leben sein. Der Tod von Elvis Presley sei nur eine Inszenierung gewesen, weil der Star den Ansturm der Fans nicht mehr ertragen habe.

Anderen Theorien zufolge soll Elvis von Außerirdischen entführt worden sein. Oder: Wenn schon tot, so sei er zumindest ein Opfer des FBI gewesen.

John F. Kennedy

Auch US-Präsident John F. Kennedy soll noch leben. Eine andere Verschwörungstheorie behauptet, dass JFK von der CIA oder Mitgliedern der US-Regierung ermordet wurde.

Der mutmaßliche Mörder Lee Harvey Oswald sei selbst nur Teil dieser Verschwörung gewesen. Eingeweiht in das Ganze sei allein der Filmregisseur Oliver Stone, er kenne alle Hintergründe.

Schwarz-weiß Aufnahme des mutmaßlichen Mörders Lee Harvey Oswald von John F. Kennedy

War der Mörder Kennedys Teil einer Verschwörung?

11. September 2001

Eine der jüngsten Verschwörungstheorien ist die zum 11. September 2001. Die Verschwörungstheoretiker glauben nicht an die offizielle Version eines terroristischen Anschlages. Sie vermuten als Strippenzieher hinter der Tragödie die CIA.

Der US-Geheimdienst habe die Türme des World Trade Centers selbst in die Luft gesprengt. Wie sonst ließe sich der Einsturz der beiden Zwillingstürme in New York erklären? Die Flugzeuge seien ein reines Ablenkungsmanöver gewesen.

Außerdem sollen die Attentäter noch leben, und in Pennsylvania soll am 11. September nie ein Flugzeug abgestürzt sein.

Das World Trade Center steht in Flammen

Steckt die CIA hinter den Anschlägen?

Bill Gates

Bill Gates soll der Teufel sein. Lege man den ASCII-Code zugrunde und rechne man die Buchstaben seines Namens in Ziffern um, so heißt es, dann ergebe "Bill Gates" die Nummer 666 – und das sei genau die Zahl des Teufels.

Der American Standard Code for Information Interchange (ASCII) ist eine Zeichenkodierung, mit der ursprünglich englische Schriftzeichen dargestellt wurden. Und da der Microsoft-Gründer Bill Gates der Dritte (III.) sei, so die Theorie weiter, ergebe sich hinsichtlich der ASCII-Werte folgende Rechnung: B=66, I=73, L=76, L=76, G=71, A=65, T=84, E=69, S=83, plus 3 macht insgesamt 666.

Die Tatsache, dass der Mann eigentlich William III. Gates heißt, wenn man schon die Zahl "drei" mit bemühen muss bei dieser Rechnung, lassen die Rechenkünstler diskret unter den Tisch fallen.

Nahaufnahme von Bill Gates

Bill Gates wird mit dem Teufel verglichen

HI-Virus

Das HI-Virus wurde laut Verschwörungstheorie in US-Labors entwickelt, um Homosexuelle und Afroamerikaner zu dezimieren. Auch wolle man mit dem Virus die Bevölkerungsentwicklung in der Dritten Welt unter Kontrolle halten.

In Zeiten des Kalten Krieges setzten Mitarbeiter der Stasi diese Behauptungen in die Welt. Sie sollen auf Befehl des KGB gehandelt haben.

Lady Dianas Tod

Der Autounfall, bei dem Lady Diana starb, war angeblich ein Attentat des britischen Geheimdienstes MI6 im Auftrag des britischen Königshauses. Mit ihrem Tod habe eine Schwangerschaft vertuscht werden sollen. Denn diese hätte zur Heirat mit Dodi al-Fayed geführt, was das britische Königshaus unbedingt habe verhindern wollen.

Diana soll außerdem ihren eigenen Tod vorhergesagt haben. In einem Brief an ihren Bruder habe sie geschrieben, dass sie befürchte, durch einen Unfall mit dem eigenen Auto ums Leben zu kommen. Das Ganze sei inszeniert worden, damit der britische Thronfolger Prince Charles wieder habe heiraten können.

Wrack des Mercedes von Lady Diana und ihrem Freund Dodi al Fayed im Tunnel der Pont de l'Alma in Paris

Der MI6 soll der Verursacher des Autounfalls gewesen sein

Wolfgang Amadeus Mozart

Der österreichische Komponist Wolfgang Amadeus Mozart soll das Opfer von Freimaurern geworden sein. Da er, der selbst Mitglied des Geheimbundes war, in der Oper "Die Zauberflöte" zu viele Einzelheiten über die Freimaurer verraten habe, habe ihn ein anderer Logenbruder vergiftet.

Uwe Barschel

Der ehemalige Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Uwe Barschel, der am 10. Oktober 1988 in einem Genfer Hotel tot in der Badewanne aufgefunden wurde, hat sich angeblich nicht selbst umgebracht.

Trotz polizeilicher Ermittlungen bezweifeln nahe Verwandte den Selbstmord Uwe Barschels. Stattdessen sei er von Waffenschiebern aus dem arabischen Raum oder von der ostdeutschen Staatssicherheit ermordet worden.

Porträt von Uwe Barschel

War der Tod Uwe Barschels wirklich Selbstmord?

Bielefeld

Last but not least: Die Stadt Bielefeld in Ostwestfalen soll nichts anderes als eine große Inszenierung sein. Was man dort zu sehen bekomme, sei die reinste Kulisse, alles nur gestellt, und zwar von "IHNEN".

Wer "SIE" sind, lässt diese Verschwörungssatire offen beziehungsweise liefert einen bunten Strauß von Möglichkeiten, der nichts anderes ist als eine Zusammenfassung der gängigsten Feindbilder aller Verschwörungstheorien: Außerirdische, die CIA, der israelische Geheimdienst Mossad, Ritter des Ordenskreuzes und viele mehr.

John F. Kennedy, Elvis Presley, Kurt Cobain: Sie alle sollen sich an diesem geheimen Ort mit der Tarnung Bielefeld zudem versteckt halten oder hier gefangen gehalten werden. Man komme von Bielefeld entweder direkt via Atlantis nach Amerika oder Australien – oder auch gleich zu den Außerirdischen.

Blick über die Stadt mit der Neustädter Marienkirche

In Bielefeld sollen sich totgeglaubte Prominente versteckt halten

Autorin: Sabine Kaufmann

Stand: 16.10.2018, 12:00

Darstellung: